2. Klasse Marchfeld

Engelhartstetten fehlt der Vollblutstürmer - Erste Transfers stehen fest

Die Vorsaison beendete SC Engelhartstetten mit neun Punkten an der 14. Stelle der 2. Klasse Marchfeld, in der aktuellen Meisterschaft konnte man in der Tabelle einen Sprung nach weiter oben machen. Vier volle Erfolge standen nach der ersten Hälfte der Saison zu Buche, mit 12 Punkten überwintert der Verein auf Rang 10.  "Im Großen und Ganzen sind wir mit der Hinrunde zufrieden, wir haben fast das erreicht, was wir wollten. Mit den Partien gegen Breitensee und Weikendorf sind wir nicht zufrieden, da wäre mehr drinnen gewesen", blickt Spieler und Sektionsleiter Rudolf Reznyik noch einmal auf die vergangenen Monate zurück.

Zwei Rückkehrer und ein Comeback

Am 15. Jänner startet Engelhartstetten in die Vorbereitung und sechs Testspiele sind geplant, ehe die Frühjahresmeisterschaft wieder startet. In der Kaderzusammenstellung gab es bisher nur wenige Änderungen: "Unser großes Ziel für den Winter war es, den Kader zusammenzuhalten. Unsere Mannschaft besteht zu 90% aus Spielern, die aus der Großgemeinde stammen, zusätzlich haben wir die drei Legionäre aus der Slowakei. Der wichtigste Anspruch des Vereins ist es, eigene Leute aus dem Nachwuchs an die Mannschaft heranzuführen, mit Matthias Hofer und Walter Wiesinger haben am Schluss des Herbstes schon zwei Akteure aus der U16 regelmäßig gespielt", erklärt Reznyik. Mit Stefan Papai und Christof Dumka kehren zwei Spieler von Haringsee an ihre alte Wirkungstätte zurück, zudem wagt Hannes Skocek ein Comeback. Michael Gasnarek gab auf der anderen Seite sein Karriereende bekannt. Engelhartstetten würde gerne noch einen Stürmer holen, da dem Verein derzeit ein Vollblutstürmer fehlt und auch gegen starke Gegner zwar Chancen kreiert wurden, aber nicht genützt wurden, man kann und will dabei aber nicht bei den kursierenden Zahlungen mithalten.

"Wir haben in der Rückrunde eine schwere Auslosung, gleich zu Beginn treffen wir auf Gänserndorf Süd und sie sind vor allem zu Beginn gefährlich. Danach spielen wir gegen vier Titelanwärter, dabei hoffen wir Paroli bieten zu können, vielleicht gelingt uns sogar ein Punktgewinn. Es wird wichtig sein, dass wir gegen die Teams auf Augenhöre, wie Breitensee und Weikendorf, unsere Punkte machen, wir wollen die Leistung aus dem Herbst bestätigen. Engelhartstetten hat ein junges Team, wir wollen uns als Mannschaft weiterentwickeln, uns an die Vorgaben des Trainers halten und vielleicht noch effizienter werden", antwortet der Sektionsleiter des Tabellenzehnten auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten