Rückkehr der verletzten Spieler - Matzen mit Rangverbesserung als Wunschziel

Mit zwei Siegen konnte SC Matzen den Auftakt der Saison 2019/20 erfolgreich gestalten, danach folgten allerdings zwei Niederlagen gegen Auersthal und Gänserndorf. Im Verlauf der Hinrunde etablierte sich der Verein in der oberen Hälfte der 2. Klasse Marchfeld und kassierte nur mehr zwei Niederlagen. 19 Punkte sammelte die Mannschaft in der abgelaufenen Herbstmeisterschaft ein, an der 5. Stelle der Liga liegend ging es für den Club in die Winterpause. "Im Sommer hatten wir uns für die Meisterschaft zum Ziel gesetzt, dass wir zwischen Rang 3 und 5 landen, Platz 5 ist es einmal geworden und die erste Saisonhälfte war in Ordnung", lautet ein kurzer Rückblick von Matzens Sektionsleiter Franz Dorn.

Erster Test erfolgreich

In der Transferzeit blieb es beim Tabellenfünften relativ ruhig, Stjepan Gabelic wechselte innerhalb der Liga zu Gänserndorf Süd. Auf der anderen Seite dockte Manuel Mertl bei Matzen an, er war zuletzt bei Deutsch-Wagram und ist für die Reserve gedacht. Patrick Killian war zuletzt bei Strasshof, hatte 1 1/2 Jahr nicht gespielt und wird nun behutsam in der zweiten Mannschaft aufgebaut. Stefan Setik fiel nach einer Verletzung zu Beginn der Herbstrunde lange aus und der Stürmer wird wieder zur Mannschaft stoßen. Zudem ist Jakub Stefanovsky wieder fit, der Offensivmann war aufgrund eines Arbeitsunfalles lange außer Gefecht, kehrte nun zum Team zurück und erzielte bereits im ersten Test einen Treffer.

Die Mannschaft startete schon mit der Vorbereitung und absolvierte einen ersten Test, letzten Samstag setzte man sich gegen Großengersdorf (1. Klasse Nord) mit 2:1 durch. Pavol Matejov mit der raschen Führung und Jakub Stefanovsky sorgten dabei für die Tore für Matzen. Am kommenden Samstag folgt das nächste Vorbereitungsmatch in der tschechischen Stadt Hluk, man übernachtet danach dort und fährt am nächsten Tag zurück. Am 22. Februar trifft Matzen auf Margarethen/Moos, es folgen Partien in Tschechien, gegen Schrick (8. März) und die U23 von Hohenau (14.3.).

"Die Schwerpunkte in der Vorbereitung werden in den Bereichen Kraft, Kondition und Ausdauer gesetzt. Die Abwehr steht bei uns stabil und im Großen und Ganzen passt bei uns alles", erklärt Dorn. Zur Ausgangslage für das Frühjahr meint Matzens Sektionsleiter: "Teams wie Auersthal und Strasshof sind vom Kader besser aufgestellt, unser Verein ist mit der eigenen Mannschaft zufrieden. Meiner persönlichen Meinung nach wird sich Auersthal im Titelkampf durchsetzen und Strasshof Zweiter, Gänserndorf hat sich aber auch gut verstärkt und will noch etwas weiter nach vorne kommen. Unser Ziel bleibt, einen Platz zwischen 3 und 5 zu erreichen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten