Zwei unterschiedliche Halbzeiten - Mannsdorf II müht sich nach starkem ersten Durchgang zum Sieg in Gänserndorf

SV Gänserndorf
SC Mannsdorf II

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenneunte SV Gänserndorf in der 19. Runde der 2. Klasse Marchfeld auf den Tabellensechsten SC Mannsdorf II. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 5:1 für Mannsdorf II. Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga


Gäste erspielen sich beruhigenden Vorsprung

 SC Mannsdorf II gelingt der bessere Start, die Gäste kombinieren sehenswert, erarbeiten sich Chanen und gehen früh in Führung. Julian Hofbauer bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 7. Minute seine Mitspieler mit dem ersten Treffer nach Angriff über die Seite zum Jubeln, neuer Spielstand 0:1.

Gänserndorf kommt im ersten Spielabschnitt nie wirklich in die Gänge, die Gäste treffen dagegen immer zum richtigen Zeitpunkt. Nach einem hoch in die Gefahrenzone abgespielten Freistoß ist David Schnakl zur Stelle, versenkt nach 28 Minuten den Ball per Kopf im gegnerischen Tor zum 0:2. Mannsdorf II trifft kurz vor dem Pausentee ein drittes Mal, nach einem Pass durch die Abwehrkette bewahrt Markus Weghofer in der 42. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:3 einschieben. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Gänserndorf macht Spiel noch einmal spannend

Gänserndorf kommt stark verbessert aus der Kabine und sucht sein Heil in der Offensive. Der Einsatz wird bald belohnt, nach einem Stellungsfehler der Gäste versenkt Dominik Rapf das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 54 Minuten: 1:3. 

Die Hausherren bekommen nun die zweite Luft und drängen weiter, erarbeiten sich sehr gute Chancen und einmal müssen die Gäste auf der Linie klären. Mannsdorf II kann aber zu Beginn der Schlussviertelstunde den alten Vorsprung wiederherstellen, Mattias Scheibl lässt sich in Minute 73 die Chance vom Elfmeterpunkt nicht entgehen und trifft zum 4:1 für die Gäste.

Gänserndorf gibt aber auch danach nicht auf und übt weiter viel Druck aus, zu Beginn der Nachspielzeit kann man damit das Ergebnis zumindest ein wenig verschönern. In Minute 92 setzt sich Dominik Rapf im direkten Duell nach einer Flanke per Kopf durch und fixiert den 2:4 Endstand. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Mannsdorf II darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stimme zum Spiel:

Martin Krejci (Trainer Mannsdorf II): "Wir waren zu Beginn klar überlegen, haben gut kombiniert und immer zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt. Nach der Pause haben wir nicht ruhig weitergespielt, Gänserndorf kam nach dem Anschlusstreffer noch einmal auf. Am Ende haben wir das Spiel gewonnen, mit der ersten Hälfte kann ich sehr zufrieden sein, mit der zweiten überhaupt nicht."

 

SV Gänserndorf - SC Mannsdorf II

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten