Rene Nebl mit Viererpack - Deutsch-Wagram feiert Kantersieg gegen Markgrafneusiedl

Deutsch-Wagram
Markgrafneusiedl

ATSV Sparta Deutsch-Wagram empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenneunten SC Markgrafneusiedl und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied ATSV Sparta Deutsch-Wagram mit 3:0 für sich.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!


Heimelf vergibt in Hälfte 1 viele Chancen

Die 100 Zuseher kommen in den Genuss einer torreichen Partie und erleben ein echtes Torfestival. Markgrafneusiedl muss ohne einige Stammspieler auskommen, auch bei Deutsch-Wagram fehlen zwei Spieler aus der ersten Elf. Die Gäste sind von der ersten Minute an sehr defensiv aufgestellt, versuchen hinten die Räume eng zu machen und wollen die Null halten.

Die Heimelf ist von Anfang an überlegen und kommt bald zu tollen Chancen, hat das Visier aber im ersten Durchgang noch nicht gut eingesteckt. Relativ bald gelingt der Heimelf trotzdem der wichtige Führungstreffer, Yasin Cetin lässt dem Torwart nach einem Pass in die Tiefe im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 17 zum 1:0. Kurz vor der Pause erhöht Deutsch-Wagram den Vorsprung, Rene Nebl bleibt nach einer schönen Aktion vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 39. Minute seine Mitspieler zum Jubeln, neuer Spielstand 2:0. 

Deutsch-Wagram trifft noch sechsmal

Nach dem Seitenwechsel ändert sich nur wenig am Charakter des Matches, die Hausherren sind überlegen und dominieren das Geschehen, nützten nun auch die Möglichkeiten öfter. Markgrafneusiedl kann dem Druck mit Fortdauer des Spieles nicht mehr standhalten und muss noch sechs Gegentore hinnehmen. Rene Nebl bewahrt in der 48. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:0 der Stürmer nützt zudem in Minute 67 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 4:0. Bahri Cetin verwertet in Minute 74 zum 5:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln.

In den letzten zehn Minuten gelingen den Hausherren noch drei Tore, Rene Nebl erhöht sein Torkonto ein viertes Mal, Yasin Cetin und Bahri Cetin sorgen mit ihren beiden zweiten Treffern für den 8:0 Endstand. Nach 92 gespielten Minuten geht Deutsch-Wagram als Sieger vom grünen Rasen, besiegt Markgrafneusiedl mit 8:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Weikendorf beweisen, Markgrafneusiedl trifft auf Breitensee und hofft auf einen Sieg.

Stimme zum Spiel:

Adolf Meyer (Trainer Deutsch-Wagram): "Markgrafneusiedl hat sich hinten reingestellt, wir haben in der ersten Halbzeit noch viele hochkarätige Chancen vergeben. Nach der Pause ist es besser geworfen und wir haben auch mit mehr Tempo gespielt, der Gegner wurde müde. Wir hätten auch zweistellig gewinnen können, jetzt hoffen wir, dass es bei den davorliegenden Teams noch einen Umfaller gibt."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten