Zwei unterschiedliche Spielhälften - Angern und Obersiebenbrunn trennen sich mit Remis

FC Angern
Obersiebenbrunn

Vor heimischer Kulisse traf der FC Marchfelder Bank Angern in der 4. Runde der 2. Klasse Marchfeld auf SC Obersiebenbrunn. Beide Teams trafen zuletzt in der Saison 2008/09 aufeinander, Angern setzte sich im letzten direkten Duell 4:1 durch.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Angern geht verdient in Führung

Die Hausherren übernehmen vor 100 Zuschauern rasch das Kommando und haben die Begegnung schon in der Anfangsphase unter Kontrolle. Angern ist im ersten Spielabschnitt die bessere Mannschaft und erarbeitet sich gute Möglichkeiten, kann dies zunächst aber nicht nutzen.

In der ersten halben Stunde gelingt der Heimelf kein Treffer, danach schlagen die Hausherren aber zu. Nach einem weiten Pass startet Marek Gubancok auf das Tor des Gegners zu, seine erster Abschluss wird noch vom gegnerischen Schlussmann abgewehrt, doch den Abpraller versenkt der Offensivmann nach 30 Minuten im gegnerischen Tor zum 1:0.

Die Heimelf hat danach gute Möglichkeiten um den Vorsprung auszubauen, hat in dieser Phase aber das Visier nicht gut eingestellt, der Gästekeeper verhindert zudem schlimmeres und so bleibt es bei der knappen Führung. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Gäste gleichen in der Schlussphase aus

Nach dem Seitenwechsel ändert sich der Charakter des Matches, Obersiebenbrunn kommt besser aus den Startlöchern und ist im zweiten Spielabschnitt die gefährlichere Mannschaft. Die Gäste kommen nach Wiederbeginn zu guten Möglichkeiten, Pascal Mittermayer im Tor der Heimelf hält aber durch starke Paraden den knappen Vorsprung vorerst fest.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde ist aber auch der heimische Tormann machtlos, Franz Josef Iser zeigt in der 76. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:1. In den letzten Minuten kommen beide Seiten noch zu Chancen, die beiden Schlussmänner lassen aber mit guten Paraden nichts mehr zu. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Stimme zum Spiel:

Robert Binder (Sektionsleiter Angern): "Wir waren in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft und haben es verabsäumt noch ein zweites Tor im ersten Durchgang zu machen. Nach der Pause war Obersiebenbrunn besser und hatte gute Chancen, unser Torhüter war der beste Mann am Platz und vereitelte mehre Möglichkeiten. Am Ende bleib es beim 1:1 nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten