Deutsch-Wagram holt drei Punkte gegen ein starkes Gänserndorf-Team

SV Gänserndorf
Deutsch-Wagram

Am Samstag traf in der 5. Runde der 2. Klasse Marchfeld der Tabellenachte SV Gänserndorf vor heimischem Publikum auf den Tabellenersten ATSV Sparta Deutsch-Wagram. SV Gänserndorf verlor in Runde 4 mit 0:4 gegen Markgrafneusiedl, während ATSV Sparta Deutsch-Wagram 9:1 gegen SC Engelhartstetten gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ATSV Sparta Deutsch-Wagram mit 7:1 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Heimelf gleicht frühen Rückstand aus

Deutsch-Wagram spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Christoph Puffer befördert nach einem Angriff über die Seite und einer Vorlage von Rene Nebl in der 2. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:1. Die Gäste können danach aber nicht nachlegen, Gänserndorf kommt auf und erarbeitet sich die ersten Möglichkeiten.

Mitte des ersten Durchgangs gelingt der Heimelf schließlich auch der Ausgleich, Süleyman Yenier verwertet in Minute 28 nach einem Standard zum 1:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Deutsch-Wagram ist im ersten Durchgang im Mittelfeld zu wenig aggressiv und gewinnt daher nicht viele Bälle, die Hausherren können diese bis zur Pause aber nicht mehr ausnutzen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Entscheidung kurz vor Schluss

Die Gäste stellen zur Pause um und erwischen erneut den besseren Start. In Minute 51 deutet Christoph Puffer nach einem schönen Pass in die Tiefe einen Schuss an und legt noch einmal auf, Rene Nebl drückt den Ball über die Linie und stellt auf 1:2. Wieder kommen die Hausherren aber ins Spiel zurück, die Gäste attackieren im Strafraum zu wenig energisch, in Minute 67 setzt sich Süleyman Yenier im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:2.

Die Begegnung steht danach auf Messers Schneide, in der Schlussphase entscheidet Deutsch-Wagram das Match vor 200 Zuschauern schließlich doch noch für sich. Nach einem Freistoß von der Seite köpfelt ein Spieler der Heimelf vor dem eigenen Tormann den Ball unkontrolliert, Anton Pasalic erkennt die Situation, bewahrt in der 86. Minute kühlen Kopf und kann zum 2:3 einschieben. Kurz danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Deutsch-Wagram darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stimme zum Spiel:

Adolf Meyer (Trainer Deutsch-Wagram): "Es war heute nicht das beste Spiel von uns, es war aber wichtig, dass wir auswärts gewinnen konnten. Nach der frühen Führung haben wir zu wenig nachgedrängt, in der Pause haben wir etwas umgestellt und gingen wieder in Führung. Nach dem neuerlichen Ausgleich gelang uns spät der Siegestreffer, es war gegen eine starke Mannschaft am Ende ein verdienter Sieg."

 

SV Gänserndorf - Deutsch-Wagram

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten