Entscheidung vor der Pause - Großebersdorf gewinnt klar gegen Weikendorf

SV Großebersdorf
ATSV Weikendorf

Am Samstag traf in der 13. Runde der 2. Klasse Marchfeld SV Großebersdorf vor heimischem Publikum auf ATSV Weikendorf. Die Heimelf blieb in den letzten Runden ohne vollen Erfolg und wollte mit einem Heimsieg wieder näher ans ober Tabellendrittel herankommen, Weikendorf wollte dagegen die Niederlagenserie stoppen und wieder anschreiben.

Sichere Führung der Hausherren

Das Match ist geprägt von den starken Windböen, die Heimelf startet mit dem Wind im Rücken in die erste Hälfte und ist das überlegene Team. Großerbersdof geht auch rasch in Führung, Patrick Wimmer zieht in Minute 7 bei einem Freistoß ab und stellt mit dem Treffer zum 1:0 sein Können unter Beweis.

Das Heimteam legt noch in der ersten Viertelstunde nach, in Minute 13 kommt Großebersdorf über die Seite, nach einem Stanglpass zur Mitte setzt sich Oliver Hans Groschopf im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:0. Mitte des ersten Abschnittes klingelt es wieder im Kasten von Weikendorf, nach einem schönen Angriff über die Seite kommt der Ball zu Matthias Corel, er zieht in Minute 29 aus sieben Metern ab und verwertet zum 3:0. Die Gäste können den Rückstand in der Schlussphase von Hälfte 1 noch einmal aus einem Konter verkürzen, Alexander Hanl bewahrt in der 38. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:1. Den Schlusspunkt vor der Pause setzt aber wieder Großebersdorf, Patrick Wimmer versenkt das runde Leder erneut per Freistoß im Eckigen - neuer Spielstand nach 44 Minuten: 4:1. 

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Hälfte ist das Match durch einige Schiedsrichterentscheidungen sehr zerfahren, es entwickelt sich eine relativ ausgeglichene Partie, wobei die Hausherren nicht an der Leistung des ersten Durchganges anschließen können. 

Weikendorf versucht noch einmal zurückzukommen, kann die drohende Niederlage aber nicht mehr abwenden, die Heimelf findet in Hälfte 2 mehr Gelegenheiten vor, wird aber auch nur selten wirklich zwingend. In der zweiten Hälfte ändert sich schließlich nichts am Spielstand, Großebersdorf feiert einen verdienten Heimsieg.

Stimme zum Spiel:

Christian Kraml (Trainer Großebersdorf): "Durch den extremen Wind war es schwer zu spielen, wir waren in der ersten Hälfte aber klar überlegen und haben eine tadellose Leistung gezeigt. Nach dem Seitenwechsel haben wir keine gute Performance abgeliefert, das Spiel war ausgeglichen, wir hatten trotzdem ein Chancenplus und haben am Ende verdient gewonnen."

 

SV Großebersdorf - ATSV Weikendorf

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten