Vier Tore in Hälfte 1 - Strasshof setzt sich gegen Matzen verdient durch

ASKÖ Strasshof SV
SC Matzen

Am Sonntag traf ASKÖ Strasshof SV in der 2. Klasse Marchfeld auf SC Matzen. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen, beide Mannschaften konnten ihre letzten Spiele gewinnen und im Herbst trennte man sich mit einem 1:1.

Doppelpack von Josip Hlaic und Oliver Anzböck

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet ASKÖ Strasshof SV die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Die Hausherren übernehmen bald das Kommando und starten vor 200 Zuschauern druckvoll ins Match. Matzen ist in der Anfangsphase auch präsent und so entwickelt sich ein gutes Match, die Heimelf geht dabei früh in Front.

In Minute 13 kommt Josip Hlaic nach Angriff über Außen im Zentrum an den Ball und verwertet überlegt zum 1:0. Strasshof legt rasch nach und baut den Vorsprung aus, in der 19. Minute geht es wieder über die Seite, der gegnerische Tormann findet schließlich in Josip Hlaic seinen Meister, der mit einem satten Schuss auf 2:0 stellt.

Matzen kann in dieser Phase nicht mehr richtig dagegenhalten und ist vermehrt mit Defensivarbeit beschäftigt, die Gäste müssen aber bald Treffer 3 und 4 hinnehmen. Josip Hlaic wird auf der Seite angespielt und legt noch einmal mustergültig quer, Oliver Anzböck verwertet in der 25. Minute diesen Stanglpass zum 3:0. Wieder nur wenige Angriffe später klingelt es erneut im Kasten der Gäste, Oliver Anzböck startet alleine auf das Tor des Gegners zu, deutet einen Schuss an und schupft das Leder über den Tormann zum 4:0 in die Maschen. Matzen ist nach einer halben Stunde gebrochen, die Hausherren kommen noch zu weiteren Möglichkeiten und gehen mit einer komfortablen Führung in die Kabine.

Heimelf schaltet zurück

Nach der klaren Pausenführung schaltet Strasshof im zweiten Durchgang zurück, die Heimelf findet zwar noch die eine oder andere Möglichkeit vor, ist aber nicht mehr so zwingend und druckvoll wie in Hälfte 1. Matzen kann in den zweiten 45 Minuten wieder besser mithalten und wird auch nach vorne gefährlich, bleibt an diesem Vormittag aber ohne Treffer. Schlussendlich feiert Strasshof einen verdienten Heimsieg und bleibt im Rennen um den Meistertitel. 

Stimme zum Spiel:

Leopold Anzböck (Trainer Strasshof): "Matzen ist nicht irgendein Gegner und hat bisher ein sehr gutes Frühjahr gespielt, sie waren am Anfang auch präsent. Wir haben das Spiel aber in die Hand genommen und die erste Hälfte war der Schlüssel zum Erfolg. Nach der Pause haben wir etwas zurückgeschraubt, es war aber sicher ein verdienter Sieg und eine gute Leistung unseres Teams."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten