Sieg im Spitzenspiel - Orth schlägt Strasshof nach drei Toren in Hälfte 2

ASKÖ Strasshof SV
SC Orth/Donau

In der 2. Klasse Marchfeld empfing der Tabellenzweite ASKÖ Strasshof SV in der 19. Runde den Tabellendritten SC Orth/Donau und die Zuseher dürfen sich auf einen echten Schlager freuen. Strasshof kassierte in der Rückrunde erst eine Niederlage und benötigte einen Sieg, um an Leader Deutsch-Wagram dranzubleiben. Orth würde mit einem vollen Erfolg bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten herankommen. Im Herbst setzte sich Strasshof im direkten Duell 2:1 durch.


Heimelf kommt nicht auf Touren

Vor 200 Zuschauern und damit einer würdigen Kulisse hat Strasshof Probleme, ins Match zu finden. Die Hausherren haben Schwierigkeiten nach vorne gefährliche Akzente zu setzen, der Gegner steht defensiv sehr gut und lässt fast nichts zu. Orth erwischt dagegen einen guten Beginn, die Gäste kontrollieren das Geschehen und suchen den Weg nach vorne.

In einer chancenarmen ersten Hälfte hat das Gästeteam zwei gute Möglichkeiten auf die Führung, hat dabei das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt. So bleibt es nach 45 Minuten beim torlosen Remis.

Gäste übernehmen das Spiel - Strasshof trifft einmal die Latte

Nach dem Seitenwechsel hat Orth das Geschehen weiter im Griff und zeigt guten Fußball. Die Gäste lassen weiter hinten fast nichts zu und gehen Mitte des Abschnittes nach einem Foul im Strafraum der Heimelf in Führung. In Minute 64 fasst sich Stefan Ederndorfer ein Herz und verwertet den Penalty überlegt zum 0:1.

Kurz darauf wird Strasshof zum ersten Mal richtig gefährlich, hat aber bei einem Weitschuss an die Latte Pech. Das Gästeteam versteckt sich weiter nicht, ist die bessere Mannschaft und legt in der Schlussphase nach. In Minute 81 trifft Mattias Scheibl per abgefälschtem Schuss zum 0:2. Orth erarbeitet sich danach Chancen und erhöht in der Nachspielzeit nach einem weiteren Strafstoß das Torkonto. Kerem Serttas verwertet den Elfmeter in Minute 94 zum 0:3 und fixiere damit den Endstand.

Stimme zum Spiel:

Thomas Irsigler (Trainer Orth): "Schon in der ersten Hälfte hatten wir zwei, drei Chancen, wir hatten das Spiel über 90 Minuten im Griff, ließen fast nichts zu und es war in der zweiten Hälfte eine klare Sache. Wir fanden noch Chancen auf einen höheren Sieg vor, die ganze Mannschaft hat eine starke Leistung geboten."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten