Defensivkonzept von Markgrafneusiedl geht lange auf - Orth gleicht spät aus

SC Orth/Donau
Markgrafneusiedl

SC Orth/Donau empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten SC Markgrafneusiedl und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, um zumindest an den Top 3 dranzubleiben. Markgrafneusiedl gewann zuletzt gegen Gänserndorf Süd 4:1 und wollte den Favoriten möglichst ärgern. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Vereine entschied Orth im Herbst knapp mit 2:1 für sich.


Keine Tore in Halbzeit 1

Die Rollen vor 70 Fans sind von der ersten Minute an klar verteilt, Markgrafneusiedl ist mit einem defensiven Konzept angetreten, steht hinten tief und macht die Räume eng. Orth hat mehr Spielanteile und Ballbesitz, die Hausherren haben das Heft in der Hand, erarbeiten sich aber nur wenige Torchancen.

Bei der besten Möglichkeit der Heimelf können die Gäste gerade noch auf der Linie klären, sonst steht Markgrafneusiedl aber sehr kompakt und lässt nur wenig zu. So bleibt es bis zur Pause beim torlosen Remis.

Turbulente Schlussphase

Auch nach der Pause ändert sich zunächst wenig am Charakter des Matches, Orth ist spielbestimmend, kann daraus aber lange kein Kapital schlagen. Markgrafneusiedl steht defensiv weiter sehr gut und setzt nach vorne Nadelstiche, zu Beginn der Schlussphase gehen die Gäste in Front.

Nach einem Corner landet ein Kopfball vor Richard Landbauer, er bewahrt in der 70. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:1. Das Gästeteam findet danach zwei gute Chancen auf die Entscheidung vor, kann diese aber nicht nützen. Orth drängt am Ende auf den Ausgleich, dieser gelingt ebenso nach einem Eckball. Nach einer hohen Hereingabe und einem Gestocher findet ein Schuss in Minute 85 zu Martin Sedo, der aus kurzer Distanz zum 1:1 Endstand einschiebt.

Stimme zum Spiel:

Karl Jungmann (Trainer Markgrafneusiedl): "Wir haben unser Spiel sehr defensiv angelegt, Orth war spielbestimmend, es gab in der ersten Hälfte aber nur wenige Torchancen. Die zweite Hälfte verlief ähnlich, nach dem Führungstor vergaben wir zwei gute Chancen und der Gegner glich spät aus. Dieser Treffer kurz vor Schluss ist zwar ärgerlich, meine Mannschaft war aber sehr kompakt und hat defensiv eine starke Leistung abgeliefert."

Die Besten: Martin Sedo (Def.) bzw. Clemens Baumgartner (Def.), Karl Jungmann (Def.).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten