Defensiv stark - Obersiebenbrunn gewinnt auch gegen Weikendorf zu Null

ATSV Weikendorf
Obersiebenbrunn

Am Sonntag traf ATSV Weikendorf in der 2. Klasse Marchfeld auf SC Obersiebenbrunn. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und mit einem Dreier an der Spitzengruppe dranbleiben. Weikendorf kassierte vergangenes Wochenende gegen Engelhartstetten eine 2:8 Klatsche und blieb in der laufenden Saison noch ohne Punktgewinn, jetzt wollte man möglichst erstmals anschreiben. In der letzten Begegnung beider Mannschaften noch in der Saison 2017/18 wurden die Punkte beim 1:1 geteilt.


Rasche Führung der Gäste

Die Heimelf will sich für die letzten Niederlagen rehabilitieren, Weikendorf startet aggressiv in die Begegnung und operiert mit vielen hohen Bällen nach vorne. Obersiebenbrunn steht hinten aber sehr gut, spielt präzise nach vorne und geht rasch in Front. Nach einer Hereingabe von der Seite schließt Stephan Martinec in Minute 14 innerhalb des Strafraumes ab und trifft zum 0:1.

Die Gäste haben danach alles im Griff, aufgrund einer Verletzung von Weikendorfs Philipp Roswald und einer Unterbrechung verliert man aber etwas den Faden. Obersiebenbrunn erarbeitet sich nun nicht mehr so viel Chancen, geht aber mit einem Vorsprung in die Kabine. Weikendorf ist in Halbzeit 1 bemüht und kommt einmal gefährlich vor das Tor des Gegners.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach der Pause versuchen die Hausherren vor allem bei Standards für Gefahr zu sorgen, Obersiebenbrunn kann sich aber weiter auf eine bärenstarke Defensive verlassen, die nur wenige Fehler begeht. Bei der Chancenauswertung hat das Gästeteam aber noch Probleme und mehrere Möglichkeiten auf den zweiten Treffer werden nicht genützt. Es dauert bis zu Beginn der Schlussphase, ehe dem Auswärtsteam die Entscheidung gelingt.

Der nach einer Stunde eingewechselte Juraj Chodur zieht bei einem Freistoß aus rund 28 Metern ab und trifft perfekt ins Kreuzeck zum 0:2. Kurz vor Schluss legt Obersiebenbrunn nach, in Minute 88 trifft der ebenfalls eingewechselte Andre Korb zunächst die Stange, von dort landet der Ball wieder vor seinen Füßen und er netzt zum 0:3 Endstand ein. 

Stimme zum Spiel:

Robert Zirkler (Trainer Obersiebenbrunn): "Weikendorf stand nach vier Niederlagen etwas mit dem Rücken zur Wand und agierte aggressiv, wir sind gut ins Spiel gekommen und trafen zur Führung Nach der Verletzung von Philipp Roswald haben wir den Faden verloren, hinten sind wir aber sehr stabil und lassen fast nichts zu. Bei der Chancenauswertung müssen wir uns noch steigern, die Mannschaft hat es insgesamt gut gemacht."

Die Besten bei Obersiebenbrunn: Patryk Cygan (IV), Andreas Wittmann (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten