Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Ost-Mitte

Kampfgeist und Zusammenhalt passen - Achau will Herbst in Rückrunde bestätigen

"Mit unseren finanziellen Mitteln können wir mit der Hinrunde im Großen und Ganzen zufrieden sein", lautet eine erste kurze Bilanz von SC Achaus Coach Alexander Jank nach einer durchaus gelungenen Hinrunde. Seine Mannschaft startete zwar mit einer klaren Niederlage gegen Erlaa in die Saison 2018/19, fand danach aber in die Spur und kassierte in der Hinrunde nur mehr drei weitere Niederlagen. Der Verein etablierte sich in der Verfolgergruppe hinter den beiden Topteams Maria Lanzendorf und Unterwaltersdorf, als Achter nach der ersten Saisonhälfte fehlt nur ein Punkt auf Platz 3 der 2. Klasse Ost-Mitte.

Chancenauswertung und Stabilität als Verbesserungsmöglichkeiten

"Wenn man sich die finanziellen Möglichkeiten der vor uns liegenden Teams ansieht, die im Sommer viele hochkarätige Spieler holen konnten, kann man mit dem Herbst nur zufrieden sein. Nur Maria Lanzendorf und Unterwaltersdorf haben sich etwas abgehoben, wir sind im elitären Kreis dabei. Es sind in dieser Saison zwei starke Teams runtergekommen, wir wollten an der sehr guten Frühjahressaison anschließen. Wir haben eine eingeschworene Truppe, die Vereine spielen nicht gerne gegen uns", fasst der Trainer des Tabellenachten noch einmal zusammen.

Alles ist aber laut Alexander Jank noch nicht zu 100% positiv verlaufen, "wir haben im Herbst mehr Gegentore bekommen, das liegt auch daran, dass wir risikoreicher spielen. Wir wollten mehr Tore erzielen, dies ist uns nicht gelungen, an der Chancenauswertung hapert es noch. Es waren viele enge Spiele dabei, so konnten wir gegen Ebergassing erst in der 90. Minute das Siegestor erzielen, uns zeichnet ein guter Kampfgeist und Zusammenhalt aus, für ganz oben reicht es aber noch nicht."

Acht Tests in der Vorbereitung

Ein Ziel für das Frühjahr ist es, neben dem im Sommer geholten Christoph Tesch, der als bester Torschütze von Achau super eingeschlagen hat, noch einen zweiten Spieler zu etablieren, der viele Tore erzielt. In der Transferzeit ist laut Alexander Jank nichts geplant, Lukas Scharrer ist nach einem Kreuzbandriss und längerer Verletzungspause voll motiviert, es muss aber erst geschaut werden, ob er schon im Frühjahr zurückkommen kann.

Mitte Jänner startet Achau in die Vorbereitung auf die Rückrunde, "wir haben dieses Mal acht Testspiele geplant, dabei auch zwei, drei unter der Woche. Es soll vor allem Spielpraxis gesammelt werden, die meisten Matches werden in Traiskirchen ausgetragen, zweimal testen wir auch in Wien. Unser Ziel im Frühjahr ist es, den Herbst bestätigen zu können, wir wollen oben weiter dranbleiben", erklärt Alexander Jank.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung