2. Klasse Ost-Mitte

Fünf Zugänge und ein neuer Coach - Unterwaltersdorf setzt vermehrt auf junge Spieler

Trotz teilweise guter Leistungen gelang ASV Unterwaltersdorf in der letzten Saison der Verbleib in der 1. Klasse Ost nicht, mit 27 Punkten landete der Verein an der 15. Stelle und stieg wieder in die 2. Klasse Ost-Mitte ab. Unter dem im Sommer neu geholten Coach Andreas Emerschitz gelang eine gelungene Hinrunde, nur dreimal ging die Mannschaft als Verlierer vom Platz, die restlichen Spiele wurden gewonnen und Unterwaltersdorf überwinterte auf Rang 2 der Liga. In der Winterpause kam es dennoch zu einem Trainerwechsel und Georgi Valtchev ist der neue Mann an der Seitenlinie, der Verein will in der Zukunft noch mehr auf junge Spieler setzen und der neue Coach hat in den letzten Jahren schon viel Erfahrung mit jungen Teams gesammelt.

Nachwuchskooperation bietet jungen Spielern zusätzliche Möglichkeiten

In der letzten Zeit gingen Ebreichsdorf und Unterwaltersdorf eine Kooperation im Nachwuchsbereich ein, für die jungen Spieler ergeben sich dadurch eine zusätzliche Möglichkeit, Erfahrung im Erwachsenenfußball und in einer Kampfmannschaft zu sammeln und diese können sich bei Ebreichsdorf II und Unterwaltersdorf weiterentwickeln. Alle Nachwuchsmannschaften haben ihr Zuhause sowohl in Ebreichsdorf, als auch in Unterwaltersdorf, dadurch kann noch verstärkt auf die Jugend gesetzt werden.

Georgi Valtchev war in den letzten 1 1/2 Jahren unterstützende Kraft bei Ebreichsdorf II, war davor zwei Jahre Trainer der Kampfmannschaft von Wr. Neudorf, die in dieser Zeit eine gute Entwicklung machte, und wurde nun als Coach zu Unterwaltersdorf geholt. Das Ziel des Vereines ist es, immer mehr junge Spieler an den Klub zu binden und an die Kampfmannschaft heranzuführen.

Am 22. Jänner startete Unterwaltersdorf in die Vorbereitung, davor absolvierte die Mannschaft zwei Einheiten in der Halle und es kam zum Kennenlernen mit dem neuen Trainer. "Meine Mannschaft hat bereits einen Test durchgeführt und dabei wurden 21 Spieler eingesetzt, um zu sehen, wie sich jeder Akteur positioniert. Beim heutigen Test werden auch wieder viele Spieler ihre Minuten bekommen, in den folgenden Vorbereitungsspielen wird in Blickrichtung auf das Frühjahr die Anzahl der eingesetzten Spieler geringer", erklärt Neo-Coach Valtchev.

Fünf Zu- und zwei Abgänge

Im Kader gab es im Winter Veränderungen, mit Kenan Yildirim verlor Unterwaltersdorf den besten Torschützen, er ging ebenso zu Wampersdorf in die 1. Klasse Ost wie Jasmin Mustafic. Im Gegenzug wurden fünf Akteure zur Mannschaft geholt, Nicolas Schilcher kommt von Ebreichsdorf II, Senad Jonuzi spielte die letzten sechs Monate bei Traiskirchen II. Ilker Karakas war zuletzt bei Wr. Neudorf, Matej Kozic stößt aus Wien von Cro-Vienna zum Kader und Matthias Gronner spielte bei Purkersdorf.

"Wir hoffen, dass wir von der Qualität her für das Frühjahr gut besetzt sind, die ersten Eindrücke sind sehr gut, die Spieler sind fleißig im Training und wollen sich präsentieren. Das Ziel des Vereins ist in nächster Zukunft der Aufstieg, es soll aber nicht um jeden Preis geschehen. Wir wollen jetzt eine schlagkräftige Truppe formen, so dass wir, wenn wir einmal aufsteigen, auch oben bleiben können", so Georgi Valtchev abschließend.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter