Erlaa will an der Spitze ein gewichtiges Wörtchen mitreden

Der ASK Erlaa platzierte sich in der letzten Saison im oberen Drittel der 2. Klasse Ost-Mitte. Um den nächsten Schritt zu gehen wurde der Kader speziell in der Breite verstärkt und gibt dem Trainer mehr Möglichkeiten auf Ausfälle zu reagieren. Schon im Winter wurde man auf dem Transfermarkt aktiv, über den Sommer wurde das Programm abgerundet und stimmt Trainer Szloboda optimistisch. "Wir sind in der Breite gut aufgestellt und es ist uns gelungen den Stamm der Mannschaft zu halten", so Szloboda.

In der Liste der Zugänge stehen allesamt Spieler, die Szloboda als Perspektivspieler bezeichnet und in naher Zukunft sicherlich ihr Potenzial ausschöpfen werden. "Es gab ein paar Wechsel aber der Rahmen ist überschaubar. An unserem Grundgerüst ändert sich nichts. In der zweiten Reihe sind wir nun aber sicher besser besetzt und wir hoffen davon in dieser engen Liga mit vielen Mannschaften auf dem selben Level zu profitieren", so der Coach des ASK Erlaa.

Gesundheit an erster Stelle

So wichtig der Fußball für alle Beteiligten auch ist, vergisst Trainer Walter Szloboda die Gesundheit nicht. "Mein Wunsch ist es, dass alle Spieler die Saison gesund absolvieren können und kein Team in Quarantäne muss. Sonst könnte es zu einem echten Chaos werden", so Szloboda. Auf die Frage nach den sportlichen Zielen gibt der Trainer eine klare Richtung vor. "Das Ziel des Vereins ist es vorne mitzuspielen und jedes Spiel gewinnen zu wollen. Es gibt viele Anwärter auf die Top-Plätze und dort zählen wir uns als ASK Erlaa dazu", schenkt der Coach seinem Team Vertrauen. Auf die Frage nach den schärfsten Kontrahenten nennt Szloboda die vermeintlich gesetzten Teams an der Spitze wie Achau oder Zwölfaxing. "Dazu kommen mit Eichkogel und Siebenhirten zwei weitere starke Teams, die genau wie viele andere überraschen können. Es werden Kleinigkeiten über die Endplatzierung entscheiden", gibt der Trainer eine erste Einschätzung der Liga bekannt. Seit gut zwei Wochen befindet man sich im Training und absolviert dieses Wochenende das erste von sechs Testspielen. "Es warten intensive Wochen auf uns, die wir für eine optimale Vorbereitung nutzen werden um unsere Ziele zu erreichen", so Szloboda abschließend.

Zugänge:

Thomas Kasper (Breitenfurt), Edin Rebronja (Kaltenleutgeben U23), Daniel Crnov

Abgänge:

Lukas Wenzel (Karrierepause), Soner Sen (Hellas Kagran), Nemanja Urosevic (United Devils)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten