Achau will an der Spitze bleiben und sich den Titel holen

Für den SC Achau war die Marschroute vor der Saison in der 2. Klasse Ost-Mitte klar. Nach mehreren guten Jahren soll nun der Meistertitel her und dementsprechend stark startete die Elf von Trainer Alex Jank in die Saison. "Wir haben bisher eine fast perfekte Saison gespielt und unsere Qualitäten ausgespielt. Die Mannschaft hat sich gut entwickelt und ist mit der Zeit gereift und stärker geworden. Unser Ziel für die Fortsetzung der Spielzeit ist klar", so Trainer Jank.

Mit 22 geholten Punkten steht Achau also an der Spitze der Liga, jedoch ärgert Jank ein Spiel im Nachhinein sehr. "Die Niederlage gegen Laxenburg tut immer noch weh und darf in unserer Lage einfach nicht passieren. Die restlichen Spiele waren aber überzeugend", zieht Jank erwartungsgemäß ein sehr positives Fazit. Nun wurde seine Mannschaft durch den Corona-Abbruch gestoppt und wird versuchen die Leistungen im Frühjahr zu bestätigen. "Der Abbruch ist für uns natürlich schade, aber es ist wie es ist. Wir können nichts dagegen machen und müssen uns dem fügen. In unserer Lage gegen die Regierung zu schießen wäre nicht angebracht", zeigt Jank Verständnis für den vorzeitigen Abbruch.

"Komische Transferzeit"

In Hinblick auf die nahe Zukunft sind auch in Achau viele Fragen offen. Keiner weiß wie der genaue Fahrplan aussehen wird und dies stellt die Vereine vor arge Probleme. Die Zielsetzung beeinflusst diese schwere Zeit in Achau aber keinesfalls. "Unser Ziel bleibt ganz klar der Titel, alles andere wäre vermessen zu sagen. Dafür werden wir wahrscheinlich ein oder zwei Spieler dazuholen. Teuer werden sie aber nicht sein, denn das große Geld ist in Achau ja nicht zuhause", will Jank den Kader punktuell verstärken. Wie viele andere Trainer auch stellt Jank die Sinnhaftigkeit der Transferzeit in Frage und gibt diesbezüglich zu bedenken. "Wenn Vereine jetzt noch viele Spiele offen haben und sich nun für die restliche Herbstsaison verstärken ist das schon ein wenig wettbewerbsverzerrend meiner Meinung nach. Unter dem Strich werden wir aber auch das akzeptieren und unser Ding durchziehen, davon bin ich überzeugt", so der optimistische Coach abschließend.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter