Vereinsbetreuer werden

SC Achau: Kapitän fällt für den Saisonstart wohl aus

Eine schwerwiegende Schulterverletzung zieht sich Kapitän Michael Petkovits in einem Testspiel zu. Außerdem verliert der SC Achau den treffsichersten Stürmer der Liga. Trotzdem hat der neue Übungsleiter Michael Gössinger große Ziele. Die Meisterschaft soll so lange wie möglich offengehalten werden. Mit dem nötigen Spielglück gilt Platz Eins erneut als realistisches Ziel.

 

Neuer Mann am Ruder

Der Vorjahreserste geht mit Michael Gössinger als neuen Trainer in die Saison 2021/22. Zuletzt belegte man Platz Eins der 2. Klasse Ost/Mitte. Wie es dem Titelaspiranten aktuell geht, verrät der Neu-Trainer: „Es sieht ganz gut aus momentan, die Burschen sind körperlich gut drauf. Wir sind auf einem guten Weg, sodass wir fit in die Meisterschaft starten.“ Wehrmutstropfen ist eine schwerwiegende Schulterverletzung des Kapitäns Michael Petkovits. In einem der Testspiele zieht sich der Stürmer jene Verletzung zu und wird Michael Gössinger für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen, der abgesehen davon zufrieden mit den ersten Spielen ist: „Es waren großteils sehr positive Phasen dabei. Es wird von Spiel zu Spiel besser. Gegen Kaltenleutgeben hat es schon sehr gut ausgesehen. Bis zur 75. Minute waren wir meiner Meinung nach die ganz klar bessere Mannschaft. Das Ergebnis spiegelt unsere Leistung nicht wider.“ Im Duell mit Kaltenleutgeben unterlag man am Ende mit 1:3 (0:1).

Verlust eines Topstürmer

Der SC Achau verliert in der Transferphase lediglich zwei Spieler und freut sich auf sechs Neuzugänge, so Trainer Gössinger: „Die Zugänge werden uns alle weiterhelfen. Alle sind körperlich noch nicht so weit, weil sie aus einer längeren Pause kommen. Ahmet Karkac ist letzte Woche zum Training dazugekommen, dem fehlt auch noch etwas, aber man merkt, was für ein guter Fußballer er ist.“ Einen der beiden Abgänge bildet Matteo Wiederkorn, dessen Transfer ein großes Loch hinterlässt: „Matteo Wiederkorns Abgang schmerzt. Ich habe ihn nicht kennenlernen dürfen, aber er war der Topstürmer der Liga.“ Dies wird den SC Achau jedoch nicht davon abhalten, an die starken Leistungen aus dem Vorjahr anzuschließen, so Michael Gössinger: „Wir wollen so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen. Um Meister zu werden braucht man immer auch ein wenig Glück mit den Verletzten, sowie das nötige Spielglück. Man war vor der Pause auf Platz Eins und wir werden alles daransetzen, vielleicht wieder Meister zu werden.“

 

Zugänge:

Ahmet Karkac (Wienerberg)

Stefan Steiner (Wiener Neudorf)

Christian Spassov (DSG Sektion Westside)

Markus Lechner

Bernhard Frank

Parviz Tahery (Bad Vöslau)

 

Abgänge:

Matteo Wiederkom (Velm)

Christian Graf (Leopoldsdorf)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!