Klare Angelegenheit - Siebenhirten feiert sicheren Sieg gegen Moosbrunn

Siebenhirten/Wien
SC Moosbrunn

In der 3. Runde der 2. Klasse Ost-Mitte duellierten sich der Tabellenzehnte SC Siebenhirten/Wien und der Tabellenvierzehnte SC Moosbrunn. In der letzten Runde verlor SC Siebenhirten/Wien mit 3:5 gegen SC Ebergassing.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Heimelf zieht bis zur Pause davon

In den ersten 15 Minuten der Partie kann sich keines der beiden Teams Vorteile verschaffen, die Hausherren wirken nach den beiden letzten Matches noch ein wenig verunsichert und tun sich schwer, Moosbrunn hält die Begegnung offen. Mit dem Führungstreffer übernimmt Siebenhirten aber das Kommando, nach einem Abspielfehler der Gäste geht es schnell, im Anschluss daran bewahrt in der 18. Minute Christoph Dorfer mit dem Treffer zum 1:0 Ruhe vor dem Gehäuse und schiebt das Leder ins lange Eck.

Die Hausherren sind nun klar besser und bauen den Vorsprung bis zur Pause aus. Nach einer Flanke aus einem Standard von der rechten Seite erzielt Adam Polaneczky einen sehenswerten Treffer, er netzt in der 23. Minute mit einem präzisen Kopfball ins Kreuzeck zum 2:0 ein. Die Heimelf spielt nun aggressiver und gewinnt die Zweikämpfe, kurz vor der Pause gelingt noch der dritte Treffer. Christoph Dorfer leitet das Tor selbst ein, Sait Sari scheitert zunächst am gegnerischen Schlussmann, danach schiebt Christoph Dorfer in Minute 44 das Leder zu 3:0 Pausenstand in die Maschen.

Siebenhirten in Durchgang zwei mit Blitzstart

Moosbrunn versucht im zweiten Durchgang noch einmal heranzukommen, die Bemühungen der Gäste werden aber durch einen frühen vierten Gegentreffer gestoppt. Nach einem Freistoß von der rechten Seite in Minute 48 ist Sait Sari an der zweiten Stage zur Stelle und vollendet im zweiten Versuch eiskalt zum 4:0. 

Das Match ist damit entschieden, die Gäste können nicht mehr entscheidend zulegen und Siebenhirten hat die Begegnung immer im Griff. In der Schlussphase erhöht der Gastgeber noch das Torkonto, Clemens Hauser startete ein unwiderstehliches Solo und scheitert am generischen Schlussmann, danach lässt in Minute 78 Christoph Dorfer dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft zum 5:0. Der Mittelfeldspieler hatte danach noch die Chance das halbe Dutzend voll zu machen, kann einen Elfmeter aber nicht verwerten, schlussendlich bleibt es beim 5:0 und einem klaren Sieg für die Hausherren.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Quinz (Trainer Siebenhirten): "Wir waren zu Beginn noch etwas verunsichert und haben uns schwergetan, nach dem 1:0 war es aber eine klare Angelegenheit. Wir waren dann in allen Belangen besser, haben die Zweikämpfe gewonnen und waren aggressiv. Die Mannschaft hat schöne Tore herausgespielt, nach dem 4:0 kurz nach der Pause war der Gegner gebrochen."

 

Siebenhirten/Wien - SC Moosbrunn

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten