Achau mit Chancenplus - Heimerfolg gegen Mitterndorf

SC Achau
SV Mitterndorf

SC Achau empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenfünften SV Mitterndorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Achau konnte nach der Auftaktniederlage die letzten beiden Matches gewinnen, Mitterndorf kassierte letzte Woche gegen Maria Lanzendorf die erste Saisonniederlage. In der letzten Saison setzte sich beide Male das Heimteam im direkten Duell durch, das letzte Aufeinandertreffen entschied Achau mit 3:1 für sich.

Heimelf trifft mit Pausenpfiff

Im ersten Durchgang macht die Heimelf von Beginn weg Druck und erarbeitet sich rasch die ersten Möglichkeiten, nach zwei Vorlagen von Deniz Filimci schießt zunächst Christoph Tesch allein vor dem Tor neben die Stange (9.), ein Kopfball von Michael Petkovits geht über das Gehäuse (15.).

Mitterndorf hält in den ersten 45 Minuten dagegen, kann nach vorne aber nur wenige Akzente setzen, kurz vor dem Pausenpfiff gelingt auf der anderen Seite Achau die Führung. Markus Weinhofer versenkt bei einer Freistoßsituation das runde Leder direkt im Eckigen - knapp 90 Fans jubeln in der 45. Minute über das 1.0.

Mitterndorf hat mehr vom Spiel - Achau trifft zur Entscheidung

Kurz nach Wiederbeginn kommt das Heimteam zu einer tollen Chance um den Vorsprung auszubauen, Christoph Tesch startet von der rechten Seite alleine auf den Tormann zu, kann ihn aber aus spitzem Winkel nicht überwinden. Mitterndorf hat in der Folge mehr vom Spiel und mehr Ballbesitz, kann daraus aber keine wirklich zwingenden Möglichkeiten kreieren. 

Achau ist gefährlicher, Michael Petkovits spielt Mitte der Halbzeit den Tormann aus und bringt das Leder aus schwerem Winkel noch Richtung Tor, eine Gästespieler kann auf der Linie klären. Zu Beginn der Schlussphase gelingt Achau die Entscheidung, in Minute 72 setzt sich Sebastian Glasl nach einem Standard von Florian Sostek durch und stellt per Kopf auf 2:0, dem gleichzeitigen Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Alexander Jank (Trainer Achau): "Ich habe der Mannschaft vor dem Spiel mitgegeben. dass sie Druck auf den Gegner ausüben soll, dies hat sie sehr gut umgesetzt und wir konnten gute Chancen erarbeiten. Der Treffer kurz vor der Pause war aufgrund des Zeitpunktes glücklich, aber hochverdient, nach der Halbzeit hatte Mitterndorf mehr Ballbesitz, kam aber zu keinen Torchancen. Nach dem 2:0 haben wir nichts mehr zugelassen und feierten einen verdienten Sieg."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten