Spielberichte

Lanzendorf zeigt Heimgesicht - Erfolg über Gumpoldskirchen

SC Lanzendorf
Gumpoldskirchen

Am Freitag empfing SC Lanzendorf vor eigenem Publikum den Tabellendritten 1. SVG Gumpoldskirchen. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nachdem man in der Vorwoche auswärts gegen Velm eine 0:10 Klatsche kassierte. Gumpoldskirchen gelang dagegen am letzten Spieltag mit dem 4:2 gegen Erlaa der zweite Erfolg in Serie. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt, das Spiel im Frühjahr endete torlos.


Ausgeglichene erste Hälfte

Lanzendorf will nach dem letzten Match Wiedergutmachung betreiben und die gute Heimbilanz ausbauen, es entwickelt sich gegen Gumpoldskirchen im ersten Abschnitt eine relativ ausgeglichene Partie. Beide Seiten stehen in der Defensive kompakt und lassen nur wenig zu, nach vorne versuchen die Vereine Akzente zu setzen und die Heimelf geht schließlich in Front.

Nach einem weiten Abschlag von hinten und einem Angriff über die Seite schließt Mitar Nikolic nach 20 Minuten eine gute Einzelaktion mit dem linken Fuß ins Eck zum 1:0 ab. Die Gäste versuchen noch in der ersten Halbzeit für den Ausgleich zu sorgen, bis zur Pause bleibt es aber beim knappen Vorsprung für Lanzendorf.

Entscheidung nach der Pause

Im zweiten Abschnitt bleibt das Spiel ansehnlich, beide Seiten hadern allerdings mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Die Hausherren bauen den Vorsprung Mitte des Abschnittes aus, in Minute 61 springt dem gerade erste eingewechselten Tobias Berndl der Ball an die Hand, die Pfeife des Unparteiischen bleibt aber stumm. Der Heimakteur geht danach an einem Verteidiger vorbei und netzt zum 2:0 ein.

Bereits in der Schlussphase baut Lanzendorf das Torkonto aus, zunächst trifft Sasa Gogic, nachdem er den Tormann umkurvt, die Latte, der gerade ins Spiel gekommene Daniel Thaller bewahrt in der 83. Minute kühlen Kopf und kann zum 3:0 einschieben. Nach dem Gegentreffer schlägt Gumpoldskirchen in Minute 87 postwendend zurück und stellt auf 3:1, nach Flanke von der Seite trifft Peter Schada wuchtig per Kopf zum 3:1 (87.). Lanzendorf sorgt aber wenig später für den Schlusspunkt, Niklas Bauer bezwingt den Schlussmann mit einem tollen Freistoß, den er über die Mauer in die Kreuzecke zirkelt, zum 4:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Christoph Thaller (Sektionsleiter Lanzendorf): "Nach dem 0:10 gegen Velm wollte die Mannschaft diese Woche für Wiedergutmachung sorgen, wir haben wieder unser Heimgesicht gezeigt und eine Top-Leistung abgerufen. Gumpoldskirchen war ein guter Gegner, beide Seiten hatten mit den Schiedsrichterentscheidungen zu kämpfen und wir haben uns am Ende nach starker Mannschaftsleistung durchgesetzt."

Die Besten bei Lanzendorf: Niklas Bauer, Damir Milatasevic, Stefan Berger, Michael Nemetz.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten