Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Taktische Umstellung fruchtet - Ebergassing dreht Match gegen Siebenhirten/Wien

Siebenhirten/Wien
SC Ebergassing

Am Sonntag empfing SC Siebenhirten/Wien vor eigenem Publikum den Tabellenfünften SC Ebergassing. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen und nach dem klaren Erfolg in der Vorwoche gegen Hinterbrühl gleich nachgelegt werden. Ebergassing musste sich im Nachtrag gegen Erlaa mit einem Remis zufriedengeben und wollte nun auf die Siegerstraße zurück, um an der Tabellenspitze dran zu bleiben.


Weitschuss zur Führung

Die Gäste finden schwer in die Partie und Ebergassing gelingt zunächst nur wenig. Siebenhirten startet vor 60 Fans dagegen aggressiv ins Match, hält sehr gut dagegen und geht auch rasch in Führung. Christoph Dorfer bewahrt in der 8. Minute die Übersicht und stellt mit einem präzisen Weitschuss auf 1:0.

Auch mit Fortdauer der ersten Halbzeit findet Ebergassing kein Mittel gegen die gute gestaffelte Abwehr des Gegners, die Gäste werden nach vorne nur sehr selten gefährlich. Siebenhirten steht nach dem Führungstor hinten kompakt und versucht nach vorne weiter Nadelstiche zu setzen, die Heimelf geht mit einem Vorsprung in die Kabine.

Gäste drehen Partie mit raschem Doppelschlag

Ebergassing stellt in der Pause die Taktik um, kommt nach Wiederbeginn deutlich besser ins Match und spielt mehr in die Räume und über die Abwehr. Dies hat Erfolg und die Gäste gleichen rasch aus, nach Freistoß von der Seite lässt Michael Gaderer dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 47 zum 1:1. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, Yunus Yando verwertet in Minute 53 nach gutem Pass in den Raum zum 1:2.

Siebenhirten kann in Hälfte 2 nicht mehr richtig dagegenhalten, die Heimelf ist zwar weiter bemüht, kann aus dem Spiel aber keine gefährlichen Möglichkeiten kreieren. Ebergassing baut dagegen den Vorsprung weiter aus, wieder nach guter Vorlage setzt sich Semir Kapic in Minute 65 durch und verwertet zum 1:3. Bereits in der Schlussphase erhöht Ebergassing ein letztes Mal das Torkonto, Yunus Yando bewahrt in der 82. Minute kühlen Kopf und sorgt mit seinem zweiten Treffer für den 1:4 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Günter Reitprecht (Trainer Ebergassing): "Wir haben derzeit eine schwierige Personalsituation, haben in der ersten Halbzeit schwer in die Partie gefunden und gerieten rasch in Rückstand. In der zweiten Hälfte haben wir anders und besser gespielt, haben die Räume effektiver genutzt und das Match gedreht. Wir waren die stärkere Mannschaft und haben verdient gewonnen."

Die Besten bei Ebergassing: Yunus Yando, Semir Kapic, Michael Gaderer.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung