Glückliches Ende nach einem mäßigen Match - Gumpoldskirchen dreht Partie gegen Eichkogel

Gumpoldskirchen
ASK Eichkogel

Am Freitag traf in der vorgezogenen 2. Runde und zum Auftakt der Saison der 2. Klasse Ost-Mitte 1. SVG Gumpoldskirchen vor heimischem Publikum  auf ASK Eichkogel .  Gumpoldskirchen landete in der abgelaufenen Meisterschaft an der sechsten Stelle der Liga, Eichkogel startet nach dem Abstieg aus der 1. Klasse Ost in einer neuen Liga. Im letzten Februar trafen die beiden Teams bei einem Testmatch aufeinander, dies gewann Gumpoldskirchen mit 5:2.


Gäste gleichen vor der Pause aus

Vor sehr gut gefüllter Tribüne findet Eichkogel besser aus den Startlöchern und ist in den ersten zehn Minuten das etwa stärkere Team. Gumpoldskirchen findet danach auch in die Partie und hat Mitte des Abschnittes alles unter Kontrolle.

Die Hausherren gehen auch zu Beginn der Schlussphase von Hälfte 1 in Front, Marijo Ikic verwertet in Minute 27 zum 1:0. Das Gästeteam weiß aber noch vor der Pause eine Antwort, nach einem hohen Hereingabe ist Moritz Huber schneller als der Schlussmann am Ball und köpfelt in der 43. Minute über den Goalie hinweg zum 1:1 in die Maschen (43.).

Gumpoldskirchen kommt in der Schlussphase zurück

Die Heimelf hat sich für die zweite Hälfte viel vorgenommen, zeigt an diesem Abend aber spielerisch keinen guten Auftritt und gerät rasch in Rückstand. In Minute 55 schläft die Defensive von Gumpoldskirchen, Okan Coban nützt dies und vollendet eiskalt zum 1:2.

Die Hausherren beweisen Moral und kämpfen sich in die Partie zurück, das "Mini-Derby" ist nun sehr intensiv geführt. Zu Beginn der Schlussphase gleicht Gumpoldskirchen aus, der Gästegoalie faustet das Leder nur kurz weg, Muekremin Ceper übernimmt den Ball per Volley und schupft ihn über den Schlussmann ins Gehäuse (72.). Wenige Minuten später dreht die Heimmannschaft die Begegnung komplett, in der 80. Minute wird der bis zu diesem Zeitpunkt unauffällige Paul Pichler schön freigespielt und schließt erfolgreich zum 3:2 ab. Bei diesem Spielstand bleibt es bis zum Schluss, Gumpoldskirchen feiert einen etwas glücklichen Sieg. Nach dem Schlusspfiff kommt es noch zu einer Rudelbildung, Eichkogels Alexander Tuschel sieht in dieser Situation nach einer Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte.

Stimme zum Spiel:

Christian Weninger (Trainer Gumpoldskirchen): "Eichkogel war zu Beginn etwas stärker, wir waren von der 10. bis zur 35. Minute überlegen, kassierten aber ein Tor, das einer U10 nicht passiert. Es war von beiden Seiten kein gutes Spiel, wir konnten spielerisch dieses Mal nicht überzeugen, die Mannschaft hat aber nach dem 1:2 gekämpft. Es war ein glückliches Ende für uns, der Start in die Saison ist wichtig und am Ende zählen die drei Punkte."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten