Nächster Kantersieg - Zwölfaxing lässt auch Gumpoldskirchen keine Chance [Video]

SV Zwölfaxing
Gumpoldskirchen

Vor heimischer Kulisse traf im Topspiel der Runde SV Zwölfaxing am dritten Spieltag der 2. Klasse Ost-Mitte auf  1. SVG Gumpoldskirchen. Beide Teams konnten ihre ersten zwei Matches gewinnen und feierten unter der Woche jeweils klare Erfolge. In der Saison 2017/18 gewann Zwölfaxing beide direkten Duelle, beim letzten Aufeinandertreffen setzte man sich auswärts mit 3:0 durch.


Zwölfaxing mit zwei Doppelschlägen

Zwölfaxing gelingt vor rund 140 Zuschauern der bessere Start in das Topspiel und die Heimelf geht früh in Führung, Mehmet Ögretmen bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt zum 1:0 ein (3.). Stefan Turek erhöht wenige Angriff später auf 2:0 für die überlegene Heimelf.

Zwölfaxing versucht in der Folge den Ball in den eigenen Reihen zu halten, Gumpoldskirchen verkürzt nach einer halben Stunde den Rückstand. Nach Angriff über links trifft Peter Schada in Minute 30 zum 2:1. Zwölfaxing stellt aber kurz danach den alten Abstand wieder her und wenige Augenblicke später erhöht Bernd Kovacs auf 4:1 (36.). Kurz vor der Pause trifft Gumpoldskirchen zum zweiten Mal, per Elfmeter sorgt Markus Tuschel für den 4:2 Pausenstand.

Heimelf zieht davon

Auch im zweiten Abschnitt hat das Heimteam das Geschehen im Griff, hält den Ball weiter in den eigenen Reihen und lässt hinten nichts zu. Gumpoldskirchen kommt zunächst zu keinen richtigen Torchancen, ab der 70. Minute legt Zwölfaxing stattdessen wieder einen Zahn zu und sorgt noch für einen klaren Sieg.

Mehmet Ögretmen in der 70. Minute und Bernd Kovacs mit zwei weiteren Toren (74., 80.) machen spätestens jetzt alles klar und stellen auf 7:2. Nach dem Gegentreffer schlägt Gumpoldskirchen in Minute 82 aber noch einmal postwendend zurück und Peter Schada staubt nach einem vom Tormann kurz abgewehrten Freistoß zum 7:3 ab. Den Schlusspunkt setzt wieder Zwölfaxing, nach schöner Kombination über die Mitte überhebt Richard Windisch den gegnerischen Schlussmann und erzielt den 8:3 Endstand.

Tor SV Zwölfaxing 86

Mehr Videos von SV Zwölfaxing

Stimme zum Spiel:

Christian Windisch (Trainer Zwölfaxing) "Es war wie ein Match auf einer schiefen Ebene, wir haben rasch 2:0 geführt, in weiterer Folge haben wir den Ball gehalten und ließen den Gegner laufen. Ab der 70 Minute hat mein Team wieder einen Gang hochgeschaltet, wir hätten auch noch höher gewinnen können und am Ende zählen die drei Punkte."

Die Besten bei Zwölfaxing: Mehmet Ögretmen (Außenbahn) Bernd Kovacs (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten