Ebergassing verkürzt zweimal den Rückstand - Laxenburg feiert ersten Saisonsieg

FC Laxenburg
SC Ebergassing

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Ost-Mitte auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Laxenburg und SC Ebergassing freuen. Laxenburg hat in den ersten beiden Begegnungen einen Punkt gesammelt und hoffte auf den ersten vollen Erfolg. Ebergassing kassierte bisher drei klare Niederlagen und wollte nun auch erstmals anschreiben. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis, die Vereine trennten sich im Mai mit einem 2:2.


Erster Treffer kurz vor der Pause

Laxenburg startet vor 65 Fans überfallsartig ins Match und dabei zweimal 1gegen1 gegen den Tormann, der Gästekeeper bleibt dabei siegreich. Die Heimelf hat in der Folge alles im Griff, setzt nach vorne Akzente und lässt hinten fast nichts zu.

Ebergassing wird im ersten Durchgang nur einmal gefährlich, ein gut angetragener Freistoß wird vom heimischen Keeper aber entschärft. Kurz vor der Pause geht Laxenburg in Front, nach einem Angriff über die Seite hebt Stefan Lauber in der 37. Minute den Ball über den Tormann zum 1:0 in die Maschen.

Ebergassing gibt nie auf - Heimelf gewinnt noch deutlich

Auch in der zweiten Hälfte haben die Hausherren mehr vom Spiel und dabei gleich zu Beginn zwei 100%ige Chancen. Es dauert etwas, ehe Laxenburg nachlegt, Michael Schmiedberger bewahrt in der 63. Minute die Übersicht und verwandelt aus 20 Metern präzise unter die Latte zum 2:0.

Ebergassing gibt nicht auf und verkürzt nach einem missglückten Rückpass des Gegners den Spielstand, Yasin Kirimli zeigt in der 70. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:1. Laxenburg weiß eine rasche Antwort, in Minute 76 geht ein Freistoß von Michael Schrödl über den Tormann zum 3:1 ins Netz.

Das Spiel ist aber immer noch nicht entschieden, das Auswärtsteam kommt noch einmal heran. Nach einem Doppelpass trifft Enes Keles zum 3:2 (85.). Nach dem Gegentreffer schlägt Laxenburg in Minute 87 aber postwendend zurück und stellt auf 4:2, Christian Gruber schließt eine starke Kombination erfolgreich ab. Kurz drauf macht die Heimelf endgültig den Sack zu, Christian Zwinz versenkt nach 88 Minuten und einem Stanglpass den Ball zum 5:2 Endstand im gegnerischen Tor. 

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Tippelt (Trainer Laxenburg): "Wir waren in der ersten Hälfte klar besser, nutzen aber nur eine Chance. Ebergassing spielte auf Konter und wir haben nach dem 2:0 einen Toten zum Leben erweckt. Am Ende hatten wir mehr Kraft, wir hätten es uns leichter machen können und der Sieg war sicher verdient."

Die Besten: Michael Schrödl (6er), Stefan Lauber (LM).

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?