Einwechslungen bringen den Umschwung - Laxenburg setzt sich sicher gegen Münchendorf durch

SC Münchendorf
FC Laxenburg

Am Sonntag traf in der 11. Runde der 2. Klasse Ost-Mitte SC Münchendorf vor heimischem Publikum auf  FC Laxenburg.  Münchendorf verlor in Runde 10 mit 0:5 gegen Siebenhirten/Wien und hoffte nun, den Negativlauf zu stoppen. Laxenburg kassierte vergangene Woche ein 1:2 gegen Lanzendorf und damit die zweite Niederlage in Serie, jetzt wollte man auf die Erfolgsspur zurück. In der letzten Begegnung der beiden Teams im Juni hatte Laxenburg mit 6:0 das bessere Ende für sich.


 

Gäste mit Chancen auf höhere Führung

Laxenburg ist in der ersten Hälfte das stärkere Team, die Gäste sind überlegen und gehen rasch in Front. Nah schöner Kombination über die Seite und Flanke in die Gefahrenzone knallt Marco Markytan das Leder zum 0:1 unter die Latte (7.).

Laxenburg hat danach alles im Griff und kreiert immer wieder Möglichkeiten auf den zweiten Treffer, scheiter in dieser Phase aber an der Chancenauswertung. Münchendorf kann nur wenig dagegenhalten, geht aber nur mit einem knappen Rückstand in de Kabine.

Münchendorf dreht das Match - Laxenburg mit dem besseren Ende

Nach dem Seitenwechsel ist plötzlich die Heimelf vor 130 Fans das stärkere Team und dreht die Begegnung komplett. Daniel Schneider schließt in Minute 47 eine starke Kombination mit einem sehenswerten Schuss zum 1:1 ab. In der 57. Minute findet der gegnerische Tormann wieder in Daniel Schneider seinen Meister, der gekonnt auf 2:1 stellt. Zwei weitere Möglichkeiten kann der Gästekeeper entschärfen, in der Folge bringt Laxenburg frische Spieler und sorgt damit für den Umschwung.

Die Gäste sind jetzt wieder am Drücker und gleichen Mitte des Durchganges aus, nach guter Kombination setzt sich der eingewechselte Milan Markovic durch und stellt auf 2:2 (63.). Zu Beginn der Schlussphase geht Laxenburg wieder in Führung, nach perfekter Flanke von Stefan Lauber köpfelt Milan Markovic zum 2:3 unter die Latte. Münchendorf kann nun nicht mehr zusetzen und kassiert noch einen Treffer, ein Schuss von Daniel Strauss wird vom Keeper noch abgewehrt, in der 83. Minute staubt Fabio Strauss zum 2:4 Endstand ab.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Tippelt (Trainer Laxenburg): "In der ersten Hälfte waren wir überlegen und haben einige Chancen heraus gespielt. nutzten aber nur eine. Nach der Pause waren wir zu zaghaft und gerieten in Rückstand, die Einwechslungen brachten den Umschwung. Aufgrund der ersten Halbzeit und den letzten 20 Minuten war der Sieg verdient."

Die Besten bei Laxenburg: Milan Markovic (ST), Marco Markytan (ST), Michael Schmiedberger (ZM), Otto Mayer (TW).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten