Treffer in letzter Sekunde - Unterwaltersdorf rettet Punkt gegen Brunn II

Unterwaltersdorf
SC Brunn/Geb. II

In der 2. Klasse Ost-Mitte empfing der Tabellenneunte ASV Unterwaltersdorf in der 16. Runde den Tabellensiebten SC Brunn/Geb. II. Bei Unterwaltersdorf fehlten für das Auftaktmatch fünf Spieler, die junge Mannschaft hatte sich dennoch für die erste Partie viel vorgenommen. Brunn II wollte in der zweiten Saisonhälfte vor allem körperlich sowie taktisch Fortschritte machen und das Team weiterentwickeln. Im letzten Aufeinandertreffen im Herbst trennten sich die Teams mit einem 1:1.


Spiel von Taktik geprägt

In Halbzeit 1 sehen die über 60 Fans ein von Taktik geprägtes Match, die Heimelf attackiert vorne nicht, so kann Brunn II hinten den Ball verteilen. Nach vorne geht bei den Gästen aber nicht viel, da Unterwaltersdorf im Mittelfeld dicht steht. Beide Mannschaften kommen in den ersten 45 Minuten zu keinen wirklich zwingenden Chancen, die Defensivreihen stehen gut und lassen nichts zu.

Wenn überhaupt, dann wir bei Standards etwas Gefahr ausgestrahlt, daraus entwickeln sich aber auch keine 100%igen Chancen. Unterwaltersdorf muss nach rund 30 Minuten erstmals verletzungsbedingt tauschen, für Nermin Colakovic kommt der noch nicht ganz fitte Iprayim Bagirtlak ins Spiel. Bis zur Pause bleibt es beim torlosen Remis.

Brunn geht per Elfmeter in Front - Heimelf gleicht in Nachspielzeit aus

Nach Wiederbeginn ändert sich wenig am Charakter des Matches, die Mannschaften lassen hinten nichts zu und stehen kompakt. In der Schlussphase wird es aber noch einmal turbulent, nach einem Corner der Gäste will Unterwaltersdorf den zweiten Ball herausspielen, dabei geht das Leder nicht nur an die Brust, sondern auch an die Hand. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß, Christoph Buta verwertet diesen in Minute 71 zum 0:1.

Unterwaltersdorf reagiert auf den Rückstand und stellt auf 3er-Kette um, die Hausherren machen jetzt Druck, Brunn II findet auf der anderen Seite dadurch Räume vor und kommt zu einer sehr guten Konterchance, bei der Emrah Bagirtlak gerade noch auf der Linie rettet. Unterwaltersdorf erarbeitet sich viele Standards und gleicht praktisch mit dem letzten Angriff aus. Nach einem Foul der Gäste 30 Meter vor dem Tor werfen die Gastgeber alles inklusive Tormann nach vorne, der Ball wird von Manuel Nitzky weitergeleitet und in Minute 95 drückt Iprayim Bagirtlak das Leder zum 1:1 Endstand über die Linie.

Stimme zum Spiel:

Georgi Valtchev (Trainer Unterwaltersdorf): "Aufgrund der Ausfälle mussten mehrere Spieler auf ungewöhnlichen Positionen auflaufen, das Match war lange Zeit von Taktik geprägt und wir sind im Mittelfeld dicht gestanden. Nach dem Elfmetertor hat sich Brunn etwas zurückgezogen und wir machten Druck, am Ende haben wir mit vier Stürmern gespielt und schafften kurz vor Schluss den Ausgleich. Eigentlich haben wir uns mehr vorgenommen, da man mit einem Punkt nicht weiterkommt, durch das späte 1:1 fühlt es sich aber fast wie ein Sieg an."

Die Besten: Iprayim Bagirtlak (IV) bzw. Christoph Buta (Vert.).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten