Extreme Qualität in der Mannschaft - Herbstmeister Hundsheim peilt Titel an

"Zu Beginn der Herbstmeisterschaft ist es noch nicht gut gelaufen, in der ersten Partie gegen Prellenkirchen haben wir den Gegner unterschätzt oder uns überschätzt. In der zweiten Begegnung glichen wir nach Rückstand aus und verloren nach einem Konter noch unglücklich gegen Stixneusiedl. Danach gewannen wir zehn Spiele in Folge und es bestand nicht die Gefahr, dass wir verlieren könnten. Im letzten Match standen wir bereits als Herbstmeister fest und es waren unsere Akkus leer. Wir haben die meisten Tore erzielt und die wenigsten erhalten, der Punktevorsprung hätte am Schluss etwas höher sein können. Mit der Hinrunde kann man insgesamt sehr zufrieden sein", fasst SV Hundsheims Trainer Martin Matzinger die letzten Monate noch einmal zusammen. Seine Mannschaft überwintert mit 30 Zählern und einem Punkt Vorsprung auf den ersten Verfolger an der Spitze der 2. Klasse Ost.

"Wir wollen unbedingt Erster werden"

"Wir haben extreme Qualität in der Mannschaft, es gibt keine Schwachpunkte und jeder ist ein guter Fußballer. Unser Kader ist relativ groß, Ausfälle können so gut kompensiert werden und auch auf der Torhüterposition ist der 1er so gut wie der 2er. Man darf sich aber nicht nur auf die Qualität verlassen, wir müssen auch auf die Kondition schauen", ergänzt der Coach des Leaders.

In der Transferzeit sind bei Hundsheim keine großen Veränderungen im Kader geplant, ein 29-jähriger Rumäne baut derzeit in Hundsheim ein Haus, ist laut Matzinger ein guter Spieler und wird vom Verein angemeldet. Zudem könnte man sich noch mit einem Spieler verstärken. Hundsheim startet Anfang Februar mit der Vorbereitung, als Highlight der kommenden Wochen absolviert der Verein ein Trainingslager in der Türkei. In dieser Woche sind 18 Spieler und sieben Begleitpersonen dabei, es werden zwei Einheiten pro Tag trainiert und zudem auch getestet. In der weiteren Vorbereitung stehen drei Einheiten und ein Testspiel pro Woche am Programm.

Angesprochen auf die Ziele von Hundsheim in der Rückrunde meint Martin Matzinger zum Abschluss des Gesprächs: "Wir wollen unbedingt Meister werden und der Titel ist ganz klar unser Ziel, es ist aber noch alle knapp beisammen, Wilfleinsdorf liegt knapp dahinter, kann aber aufgrund der Eigenbauregelung dieses Jahr nicht aufsteigen. Stixneusiedl wird sicher um den Titel mitspielen, bei Wolfsthal wird es auch davon abhängen, ob man beim Kader noch einmal nachbessert."

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten