Top 5 Platz im Herbst erreicht - Au möchte auch im Frühjahr oben mitspielen

Zu Beginn der Herbstmeisterschaft der 2. Klasse Ost fand die Mannschaft von SC Au/L. schwer in die Gänge und holte in den ersten vier Spielen nur einen Sieg, danach gewann man aber sieben Spiele in Serie. Mit 26 Punkten landete der Klub zur Halbzeit der Saison an der fünften Stelle der Liga, vier Zähler fehlen auf Leader Hundsheim. "Im Sommer kamen sieben neue Spieler in den Kader, der Anfang war schleppend, weil noch nicht alle da waren und die Mannschaft sich erst einspielen musste. In den ersten vier Begegnungen liefen wir immer mit einer anderen Mannschaft auf und es hat noch nicht zusammengepasst. Dann fanden wir das richtige System, das Zusammenspiel hat funktioniert. Wir starteten einen Lauf und blieben neun Matches in Folge ungeschlagen", fasst Trainer Peter Csapo die abgelaufene Herbstsaison zusammen.

Ein Zugang möglich

Am 4. Februar startet Au in die Vorbereitung auf die Rückrunde, der Schwerpunkt in den folgenden Wochen liegt laut dem Coach des Tabellenfünften im konditionellen Bereich. "Wir haben im Herbst zwei, drei Spiele am Ende noch mit Siegeswillen gewonnen, daran wollen wir anschließen. Wir werden daran arbeiten, im Frühjahr auch noch in der 80. oder 90. Minute in den Partien nachlegen zu können. Ein weiteres Ziel in der Vorbereitung ist, dass die Mannschaft noch spielerisch zulegt", erklärt Csapo.

Acht Testspiele hat Au geplant, ehe die Frühjahresmeisterschaft startet. Der Kader für die Rückrunde soll sich im Großen und Ganzen nicht verändern, ein Spieler könnte noch zur Mannschaft von Au stoßen. Auf die Frage nach den Zielen des Vereins in den kommenden Monaten und wie seine Einschätzung zur Liga für das Frühjahr lautet, meint Peter Csapo zum Abschluss des Interviews: "Wir haben schon im Sommer ausgegeben, dass wir vorne mitspielen wollen, dieses Ziel bleibt auch im Frühjahr gleich. Ich gehe davon aus, dass sich die ersten fünf Teams der Liga den Meistertitel untereinander ausmachen. Hundsheim hat eine gestandene Mannschaft und ist sicher ein Favorit, man hat aber im Herbst gesehen, dass sie auch nicht unschlagbar sind. Uns fehlen vier Punkte zur Spitze und die direkten Duelle werden auch wichtig sein. Mein Team trifft in der vierten Rückrunde auswärts auf Hundsheim, dann werden wir sehen, wo wir stehen und wo die Reise hingeht."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten