Wolfsthal setzt auf den Eigenbau und will die Mannschaft halten

Der SC Wolfsthal konnte in der abgebrochenen Saison der 2. Klasse Ost gar nur sechs Spiele absolvieren. Die Bilanz kann sich mit vier Siegen und zwei Remis aber durchaus sehen lassen. An den Spitzenreiter wird man heuer aber nicht herankommen, geht es nach Coach Schuster. "Hundsheim ist heuer zu stark uns sie werden es machen. Es ist für sie auch einfach an der Zeit. Ein Fazit bei unseren sechs Spielen zu ziehen ist nicht einfach", so der Trainer.

Schuster bilanziert die sechs Spiele aber zunächst sehr nüchtern. "Mit den vier Siegen sind wir zufrieden. Nach den beiden Remis waren wir doch ein wenig bedient. Unter dem Strich waren die Spiele aber in Ordnung und wir haben uns nach der Zeit recht gut auf die neue Situation eingestellt", spricht Schuster auch schon die Corona-Auswinkungen an. "Ohne Zuschauer und ohne Einnahmen war das für alle Beteiligten eine harte Saison. Die Entscheidung der Regierung die Spielzeit abzubrechen müssen wir so hinnehmen. Man muss damit wohl leben und wir können es nicht ändern. Ich sehe das ziemlich pragmatisch", so der Trainer des SC Wolfsthal.

"Eigenbauspieler weiter fördern"

Einen genauen Tabellenplatz als Zielvorgabe will Schuster nicht äußern, denn über den Aufsteiger gibt es heuer keine Debatte. "Hundsheim wird das machen und wir werden unseren Kader nicht großartig verändern. Wir gehen es eher moderat an und werden keine unnötigen Ausgaben tätigen. Oberste Priorität hat das Festigen der Mannschaft und der Einbau der Eigenbauspieler. Die Burschen wollen wir halten und immer mehr integrieren, so soll unser Weg aussehen. Natürlich kann der ein oder andere dazugeholt werden aber wir wollen den jungen Spielern die Chance geben", so der Trainer über die Kaderplanungen. Wann und wie die Speilzeit fortgesetzt wird steht aktuell noch in den Sternen. Sollte im Februar weitergespielt werden, könnte auch der Start der Vorbereitung so früh wie noch nie fallen. Der SC Wolfsthal fühlt sich dafür gewappnet und geht mit positiven Ambitionen an den Start.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter