Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Glücklicheres Ende bei Torfestival - Bruck II besiegt Wolfsthal

ASK-BSC Bruck II
SC Wolfsthal

Am Donnerstag traf in der 25. Runde der 2. Klasse Ost der Tabellenachte ASK-BSC Bruck/L. KM II vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten SC Wolfsthal. Bruck II gewann in Runde 24 mit 9:0 gegen ASV Petronell, während Wolfsthal sich gegen SV Prellenkirchen ebenfalls klar mit 7:1 durchsetzte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Wolfsthal mit 4:1 das bessere Ende für sich.


Gäste gleichen knapp vor der Pause aus

Vor knapp 100 Fans entwickelt sich ein relativ ausgeglichenes Match, beide Teams wollen Fußball spielen und suchen den Weg in die Offensive. Wolfsthal führt die technische feinere Klinge, Bruck hält dafür mit viel Einsatz und Laufbereitschaft dagegen. Die Kontrahenten kommen zunächst zu ersten Chancen, in einer aussichtsreichen Situation wird Abdulah Spahic am Weg zum Tor von hinten gefoult, der Schiedsrichter zeigt dafür die gelbe Karte.

Mitte des Durchganges gehen die Hausherren in Führung, nach 30 Minuten tankt sich Florian Puchinger von der Mittelline in die Gefahrenzone durch und trifft zum 1:0. Kurz vor dem Pausentee gleicht Wolfsthal aber aus, nach einem Angriff über die Seite lässt Yüksel Sariyar in Minute 45 dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft nach einer Direktabnahme unter die Latte zum 1:1.

Beide Teams mit Matchball - Heimelf verwandelt

Im zweiten Abschnitt nimmt das Match noch mehr an Fahrt auf, dieses Mal gehen die Gäste in Front. Nach einem Missverständnis zwischen heimischen Goalie und Verteidiger versenkt Yüksel Sariyar das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 66 Minuten: 1:2. Die Heimelf kann kurz darauf aber wieder ausgleichen, Abdulah Spahic überwindet den Gästekeeper in der 71. Minute mit einem nicht unhaltbaren Flachschuss.

Kurz darauf bekommt Wolfstahl nach einer strittigen Situation einen Elfmeter zugesprochen, Markus Holemar lässt sich diese Chance nicht entgehen und netzt zum 2:3 ein (75.).  Bruck weiß aber erneut eine Antwort, Ziajan Sharifi versenkt nach 83 Minuten den Ball aus 40 Metern über den zu weit vor dem Tor stehen Schlussmann im gegnerischen Tor zum 3:3 - ein sehenswerter Treffer. Wolfstahl findet in der 88. Minute die Chance auf das vierte Tor vor, Alaa Gamal Saber Hawas bringt das Leder aus kurzer Distanz aber nicht im Tor unter. In der Nachspielzeit schlägt dagegen Bruck II noch einmal zu, Abdulah Spahic lässt in Minute 91 drei Gegner austeigen und verwandelt zum 4:3 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Herbert Fehrer (Trainer Bruck II): "Wir hatten 13 Eigenbauspieler auf dem Spielbericht, davon waren vier Jugendspieler. Das Match war ziemlich ausgeglichen, Wolfstahl war technisch etwas besser, wir haben das aber mit großem läuferischen Einsatz kompensiert. Alle haben ihre Sache sehr gut gemacht und am Ende haben wir als das etwas glücklichere Team gewonnen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung