Spielberichte

Edelstal mit Blitzstart - Au dreht Begegnung nach der Pause

SC Edelstal
SC Au/L.

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Edelstal und SC Au/L. freuen. Edelstal musste zuletzt gegen Stixneusiedl eine klar 0:5 Niederlage hinnehmen und wollt vor eigenem Publikum Punkte einsammeln, Au setzte sich nach einem Siegeslauf oben fest und blieb seit mehreren Runden ohne Gegentor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Au im Mai mit 7:2 das bessere Ende für sich.


Edelstal geht früh in Front

Die Heimelf erwischt vor 50 Zuschauern einen optimalen Start ins Match, der Ball landet nach einem Fersler bei Emrah Akgündüz und er hebt in Minute 3 das Leder zum 1:0 über den gegnerischen Tormann. Nach dem raschen Gegentreffer findet das Gästeteam nur sehr schwer in die Begegnung, Au zeigt in den ersten 45 Minuten keine gute Leistung und kann nach vorne nur wenige Akzente setzen.

Edelstal hält auf der anderen Seite sehr gut dagegen, steht kompakt und lässt hinten nichts zu. Nach vorne werden die Gastgeber auch gefährlich, Edelstal erarbeitet sich zwei sehr gute Chancen auf den zweiten Treffer. Schlussendlich bleibt es aber bis zur Pause bei der nur knappen Führung.

Gäste drehen Match knapp nach der Pause

Die Gäste kommen verbessert aus der Kabine und zeigen sich nach Wiederbeginn auch effizient, bereits die ersten beiden guten Chancen werden genutzt und das Match damit gedreht. In der 50. Minute zieht Blakaj Argezon aus 20 Metern einfach einmal ab und trifft zum 1:1. Nach 58 Minuten attackiert Au die gegnerische Defensive, danach bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Krisztian Kalman trifft zum 1:2.

Nach den zwei Toren kommt Au besser ins Spiel und ist nun die etwas stärker, die Gäste kontrollieren das Geschehen und legen Mitte des Durchganges noch einmal nach. Erwin Kospo ist in Minute 65 zur Stelle und sorgt mit 1:3 für die Entscheidung. Edelstal kommt in Hälfte 2 noch zu einer sehr guten Möglichkeit und trifft dabei die Latte, die Hausherren scheitern bei diesem Spiel an der Chancenauswertung und Au setzt sich am Ende noch sicher durch.  

Stimme zum Spiel:

Andreas Zwiletitsch (Trainer Au): "Wir gerierten rasch in Rückstand und haben uns dann schwergetan, fanden vor der Pause nicht wirklich ins Spiel und Edelstal kam noch zu Chancen. Gleich nach der Pause haben wir unsere ersten beiden Möglichkeiten genützt, das Spiel war nach unserem dritten Treffer entschieden. Wir haben das ganze Spiel versucht das Match in die Hand zu bekommen, am Ende konnten wir die drei Punkte holen."

Die Besten bei Au: Krisztian Kalman, Blakaj Argezon.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten