Auswärtsstärke prolongiert - Höflein setzt sich knapp gegen Edelstal durch

SC Edelstal
SC Höflein

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Edelstal und SC Höflein freuen. Edelstal setzte sich in der 10. Runde klar mit 4:1 gegen Hof durch und wollte nun wieder zu Hause möglichst nachlegen. Höflein zeigte im Herbst bisher zwei Gesichter, auswärts kassierte man erst eine Niederlage und gewann die restlichen Spiele. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Höflein im Juni mit 6:1 das bessere Ende für sich.


 

Gäste treffen zweimal Aluminium

Vor 70 Fans entwickelt sich in der ersten Hälfte ein relativ ausgeglichenes Match, beide Seiten haben mit dem tiefen Boden zu kämpfen und das Spiel ist nicht unbedingt ein fußballerischer Leckerbissen. Edelstal findet in der ersten Halbzeit eine sehr gute Chance auf die Führung vor, bei der sich der Gästekeeper aber auszeichnet.

Auf der anderen Seite wird Höflein dreimal gefährlich und trifft dabei zweimal die Stange. Das Match ist intensiv und wogt zeitweise Hin und Her, bis zur Halbzeit bleibt es beim 0:0.

Freistoßtor zur Entscheidung

Nach Wiederbeginn ändert sich nur wenig am Charakter des Matches, bald wird klar, dass diejenige Mannschaft im Vorteil ist, die den ersten Treffer erzielt. Edelstal kommt der Führung durchaus nahe und wird einmal richtig gefährlich, bringt das Leder aber nicht im Tor unter.

Auf der anderen Seite führt eine Standardsituation zur Führung, eine Freistoßflanke von Patrick Zwickelstorfer wird in der 66. Minute immer länger, geht an Freund und Feind vorbei und der Ball landet zum 0:1 in den Maschen. Edelstal reagiert auf den Rückstand und bringt einen zusätzlichen Offensivspieler, das Match bleibt bis zum Schlusspfiff knapp und am Ende feiert Höflein den fünften Sieg in der Fremde.

Stimme zum Spiel:

Alexander Jandl (Sektionsleiter Höflein): "Wir kamen in der ersten Hälfte zu sehr guten Chancen, haben es aber verabsäumt, in dieser Phase das Spiel zu entscheiden. Es ist extrem schwer dort zu spielen und Edelstal kam in beiden Hälften zu einer sehr guten Möglichkeit. Bald war klar, wer das erste Tor schießt, wird das Spie gewinnen. Uns gelang der Treffer und wir feierten einen verdienten Sieg ohne Glanz."

Der Beste bei Höflein: Patrick Zwickelstorfer (ZM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten