Sehr zufriedenstellende Hinrunde - Zellerndorf glänzt im Herbst mit guter körperlicher Verfassung

In der vergangenen Meisterschaft belegte SV Zellerndorf in der Endabrechnung den zehnten Platz der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal, die Hinrunde der aktuellen Saison verlief dafür umso erfreulicher. Die Mannschaft blieb bis eine Runde vor Schluss ungeschlagen und auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter, erst in der letzten Partie gegen Leader Ziersdorf kassierte man die erste Niederlage. Mit 28 Punkten überwintert der Verein auf Rang 2 der Liga. "Wir können mit der Punkteausbeute sehr zufrieden sein, natürlich haben wir im Herbst auch ein paar Punkte liegengelassen. Die Kameradschaft war bei uns sehr gut, die Legionäre haben ihren Teil beigetragen, wir blieben im Großen und Ganzen verletzungsfrei und die körperliche Verfassung des Teams war top. So konnten wir in jedem Spiel am Schluss noch zulegen", zählt Trainer Rene Wammerl die Gründe für die positive Hinrunde auf.

Ziel bleibt weiter die Top 5

Am vergangenen Montag startete Zellerndorf in die Vorbereitung auf die Rückrunde, in den Semesterferien legt der Verein aufgrund des Fehlens einiger Spieler eine Pause ein und danach startet man auch mit den Testspielen. Vier Vorbereitungsmatches werden auf Kunstrasen gespielt, dazu hofft man einmal auf Rasen auflaufen zu können. Die Mannschaft wird wohl über den Winter zusammenbleiben, es stehen bei Zellerndorf zu diesem Zeitpunkt keine Abgänge an. Tormann Franz Prechtl kehrt nach einem Kreuzbandriss wieder zur Mannschaft zurück, er wird langsam wieder eingebaut. Zudem legt Georg Kamhuber den Spielerpass zum Tabellenzweiten, er war zuletzt bei Großriedenthal und wird im Frühjahr wahrscheinlich aushelfen, wenn der Bedarf besteht. "Es wird bei uns sonst keine Änderungen geben, die Legionäre bleiben und ich bin mit dem vorhandenen Spielermaterial zufrieden", sieht Wammerl keinen Grund, am Kader unnötig herumzudoktern.

Angesprochen auf die Ziele und Erwartungen des Vereins für das kommende Frühjahr meint der Coach von Zellerndorf: "Unser Ziel war von Anfang an ein Platz unter den Top 5, wir streben auch in der Rückrunde dieses Ziel an. Für ganz oben sind wir zu weit weg, wir wollen versuchen, nach dem erfolgreichen Herbst ein ähnlich gutes Frühjahr zu spielen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten