Sturmreihe nach wenigen Matches im Herbst ausgefallen - Guntersdorf will mit gestärktem Kader verletzungsfreie Saison spielen

SC Guntersdorf startete sehr gut in die Herbstmeisterschaft der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal, die ersten fünf Partien wurden allesamt gewonnen, allerdings musste man auch die verletzungsbedingten Ausfälle zweier Stürmer hinnehmen. Bis zur Winterpause kassierte man noch drei Niederlagen, mit 23 Zählern liegt der Verein zur Halbzeit der Saison auf Rang 6 und sieben Punkte hinter Leader Nappersdorf. Mit 46 Treffern erzielte das Team in der Hinrunde die meisten der Liga, allerdings erhielt Guntersdorf auch 27 Tore in 12 Spielen. Obmann Franz Kurzweil zieht in einem Interview noch einmal Bilanz über den Herbst, er blickt auf die Vorbereitung seiner Mannschaft und auf das kommende Frühjahr.

Durchwachsene Hinrunde

Ligaportal.at: Wie fällt die Bilanz des Herbstes in Guntersdorf aus, wie zufrieden kann man mit der Hinrunde sein?

Franz Kurzweil: "Durchwachsen, leider hatten wir ab dem 4. Meisterschaftsspiel unsere beiden Stürmer - Hansi Gantner und Vojtech Soupal - durch schwere Muskelverletzungen verloren, sie spielten kein einziges Spiel mehr. Die Mannschaft konnte dann nicht mehr die entscheidenden Spiele gewinnen, ganz bitter war das Unentschieden in Pulkau, wo wir 3 Minuten vor Schluss 2:4 führten. Die beiden Heimniederlagen gegen Eintracht Pulkautal und das letzte Spiel gegen Manhartsberg waren sehr enttäuschend. Da hat sich aber auch eindeutig gezeigt, dass es bei uns im Mannschaftskollektiv nicht passt und nicht alle bereit sind, immer alles abzurufen!"

Ligaportal.at: In welchen Bereichen muss man sich für das Frühjahr noch steigern?

Franz Kurzweil: "Ganz klar muss sich die Trainingsbeteiligung ändern, wenn die Spieler der Meinung sind, dass man hier einen Hobbybetrieb führt, dann muss man das Ganze auch Hobby mäßig aufstellen und nicht an einer laufenden Meisterschaft teilnehmen, wo auch ein wirtschaftlicher Aufwand dahinter steckt. Hier haben wir eine echte Herausforderung zu lösen und das wird im Frühjahr eine zukunftsweisende Entwicklung werden. „Stellen Sie sich vor, sie bauen ein wunderschönes Heurigenlokal, bieten alles und es kommen einfach keine Gäste. Sie werden auch nicht ewig weiter alles bieten können, sondern irgendwann den Riegel von innen zu machen!"

Ligaportal.at: Wann startet die Vorbereitung und was ist in den kommenden Wochen alles geplant?

Franz Kurzweil: "Trainingsbeginn ist am 04.02.2020, es gibt 18 Trainingseinheiten, davon bieten wir 6 am Kunstrasenplatz an und 5 Vorbereitungsspiele, für einen Amateurverein in der 2. Klasse top! Wenn alle Kaderspieler 90% Trainingsbeteiligung haben, dann haben wir die erforderliche Fitness und sehr gute körperliche Voraussetzungen, Franz Schöberl und ich werden da sein!"

"Wir werden den Kader verstärken müssen"

Ligaportal.at: Gibt es schon Zu- bzw. Abgänge? Sind sonst noch Transfers geplant?

Franz Kurzweil: "Igor Glaves ist zu Dejan Grujic zur SG Stripfing/Angern gegangen und Dalibor Djuricic wird verletzungsbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir werden den Kader verstärken müssen, da ansonsten das Personalproblem in Reserve und Kampfmannschaft gegeben ist. Ich habe natürlich schon mit Spielern Kontakt aufgenommen, es schaut auch gut aus, aber solange die Anmeldung nicht unterschrieben ist, ist alles noch „Gerede“. Eines ist natürlich schon von Vorteil, wenn Hansi Gantner und Vojtech Soupal zu 100% fit zurückkommen, so sind wir offensiv natürlich mehr als sehr gut besetzt, zumal wir ja auch schon jetzt die meisten Tore geschossen haben."

Ligaportal.at: Welche Ziele hat Guntersdorf für das Frühjahr?

Franz Kurzweil: "Wir wollen mit zwei Mannschaften den Meisterschaftsbetrieb abwickeln und an allen Meisterschaftsspielen teilnehmen, das war unser erklärtes Ziel vor Saisonbeginn. Dies ist ja schon eine große Herausforderung bei unseren derzeitigen Gegebenheiten und der derzeitigen Spielersituation in Guntersdorf. Unser Ziel ist mit einem gestärkten Kader eine verletzungsfreie Saison spielen!"

Ligaportal.at: Wird das Frühjahr in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal ähnlich ausgeglichen sein wie im Herbst und wer sind die Favoriten auf den Titel?

Franz Kurzweil: "Es gibt zwei Vereine, welche unbedingt aufsteigen wollen, die haben das ja auch kommuniziert und damit sind sie auch Favoriten. Es können aber mindestens noch fünf Vereine um die Meisterschaft mitspielen, entscheidend wird sein, wer am konstantesten die Spiele gewinnt, hier haben die beiden vorderen natürlich die beste Ausgangsposition. Aber es gibt auch immer Überraschungen im Laufe einer Meisterschaft!"

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten