Zwei Abgänge schmerzen - Kühnrings Trainer Manuel Frank im Gespräch

In der Saison 2018/19 trat USV Kühnring noch in der 2. Klasse Waldviertel Thayatal an und spielte bis zum Schluss um den Meistertitel mit, am Ende lag man nur einen Punkt hinter Meister und Aufsteiger Windigsteig. In der laufenden Saison startete der Verein in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal und feierte in den ersten beiden Partien in der neuen Liga zwei sichere Siege. Danach musste sich Kühnring zwar zweimal geschlagen geben, es folgten aber fünf Begegnungen, bei denen man ungeschlagen blieb. In den letzten drei Matches des Herbstes gelang allerdings nur mehr zwei Remis und mit 19 Punkten überwintert der Verein auf Rang 7 und damit im Mittelfeld der Liga. Ligaportal.at fragte bei Kühnrings Trainer Manuel Frank nach, er zieht noch einmal über den Herbst Bilanz, ermöglicht Einblicke zur Vorbereitung, spricht über die Abgänge und blickt auf das bevorstehende Frühjahr.

Vorbereitung läuft zerfahren

Ligaportal.at: Wie fällt im Rückblick die Bilanz des Herbstes für Kühnring aus? 

Manuel Frank: "Rückblickend haben wir sehr viele Punkte hergeschenkt. Wenn du 5x in den ersten 2 Minuten mit 0:1 hinten liegst, ist es natürlich schwer daraus 15 Punkte zu holen. Unkonzentriertheiten führten oft zu Entscheidungen gegen uns. Die Auftritte an sich passten jedoch über 2/3 des Spiels."

 

Ligaportal.at: Wie war die Umstellung auf die neue Liga?

Manuel Frank: "Die Liga habe ich genauso eingeschätzt, wir spielten ja gegen viele Teams in der Vorbereitung der letzten zwei Jahre. Gerechnet hätte ich jedoch mit einem Platz unter den ersten 3."

 

Ligaportal.at: Wann startete die Vorbereitung und wie laufen die ersten Trainingswochen?

Manuel Frank: "Am 25.Jänner starteten wir ins Training, die Vorbereitung ist bislang jedoch mehr als zerfahren. Verletzungen, Krankheiten und beruflich bedingte Absenzen machen einen geordneten Trainingsplan kaum möglich. Die Einen sind den Anderen zwei Wochen voraus, die Anderen starten gerade nach einer Verletzung..."

 

Ligaportal.at: Welche Zu bzw. Abgänge habt ihr im Winter gehabt?

Manuel Frank: "Außenverteidiger Jakob Schaupp verließ uns Richtung Straning. Legionär Pawel Hebron verließ uns Richtung Göllersdorf. Beide trugen sehr großen Anteil an den erfolgreichen letzten zwei Jahren,  auch menschlich reißen sie ein gewaltiges Loch in den Kader. Zugänge gibt es diesen Winter keine zu vermelden."

 

Ligaportal.at: Was erhofft sich der Verein vom Frühjahr und welche Ziele hast du für die zweite Saisonhälfte?

Manuel Frank: "Ziele fürs Frühjahr hätte ich genug, wage jedoch kaum mehr zu prognostizieren. Derzeit würden wir keine 2 Mannschaften stellen können. Jedoch gilt es positiv in die Zukunft zu blicken, bis zum Saisonstart ist ja noch ein wenig Zeit."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter