"Es sollte eine gestaffelte außerordentliche Förderung geben" - Guntersdorf Obmann Franz Kurzweil im Interview

Seit der letzten Woche hat sich im Fußball und im öffentlichen Leben in Österreich viel verändert. Der Spielbetrieb wurde im ganzen Land ausgesetzt, die ersten drei Runden in den Klassen abgesagt. So wie alle anderen Vereine ist auch SC Guntersdorf von den Maßnahmen der Bundesregierung, des ÖFB und des Landesverbandes betroffen. Der Tabellensechste der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal hat auf die Entwicklungen rasch reagiert und den Betrieb eingestellt. Guntersdorfs Obmann Franz Kurzweil berichtet im Interview mit ligaportal.at über die derzeitige Lage bei seinem Verein, beschreibt die persönlichen Eindrücke in dieser außergewöhnlichen Situation und spricht auch über die wirtschaftlichen Auswirkungen für Guntersdorf und die gesamte Vereinslandschaft.

"Die Vereine sollen sich Entschleunigen"

ligaportal.at: Was sagen Sie zur aktuellen Entwicklung im Hinblick auf das Coronavirus?

Franz Kurzweil: "Nachdem mich die derzeitige Entwicklung auch im beruflichen mehr als beschäftigt und man damit live mitbekommt, dass es um die Gesundheit von Menschen während der Berufsausübung geht, die Gesundheit jedes einzelnen wirklich bedroht ist,  und wirtschaftliche Existenzen bedroht sind, so kann man sich nur wünschen, dass dies rasch vorbei geht. Wenn Mitarbeiter, welche auf engsten Raum auf Baustellen ihre Arbeit verrichten müssen und unmittelbar ständig dabei in Kontakt untereinander kommen stark gefährdet sind, so muss man sich schon einmal in die Lage derer versetzen. Andere, welche trotzdem einen gesicherten Arbeitsplatz haben und auf Telearbeit ausweichen können, sollten das umso mehr schätzen. Denn wir bekommen ja vorgeführt, dass Gesundheit das höchste Gut ist und wir sind alle dem Virus eigentlich ausgeliefert."

ligaportal.at: Sind die Maßnahmen, die die Bundesregierung und der ÖFB treffen, gerechtfertigt und wie wurden sie von Guntersdorf umgesetzt?

Franz Kurzweil: "Ja, sie sind absolut gerechtfertigt, der SC Guntersdorf hat sofort den kompletten Trainingsbetrieb bis auf weiteres komplett eingestellt! Alles andere wäre für mich als Obmann eines Vereines unverantwortlich gewesen, vor allem im Kinder- und Nachwuchsbereich!"

ligaportal.at: Wie gehen Sie im Verein damit um? Absolvieren alle Spieler ein Heimtraining?

Franz Kurzweil: "Die Spieler wurden ersucht, sich persönlich in der frischen Luft und bei Einhaltung der allgemeinen Vorgaben im erforderlichen Umfang fit zu halten, das sollte jeder in der Eigenverantwortung auch so umsetzen."

ligaportal.at: Welche Optionen gibt es für die Frühjahressaison?

Franz Kurzweil: "Meine persönliche Meinung dazu ist ganz klar – die Frühjahrssaison nicht mehr spielen und eine einheitliche Lösung mit einer Annullierung der bisherigen Meisterschaft in der 2. Klasse ohne Aufsteiger zu beschließen. Zumal man ja keinesfalls abschätzen kann, wann wirklich vollständige Entwarnung gegeben werden kann. Die Vereine sollen sich Entschleunigen und ihre Infrastrukturen pflegen und hegen und wirklich schauen, dass das Vereinsleben weiter gepflegt wird, um hier nicht das große Vereinssterben einzuläuten."

"Alle sollten ihre Lehren nach der Nachdenkphase ziehen"

ligaportal.at: Gehen Sie davon aus, dass im Frühjahr gar nicht mehr gespielt wird? Wenn ja, was würde es für Ihren Verein auch finanziell bedeuten?

Franz Kurzweil: "Davon gehe ich aus, ja! Wir werden dadurch wirtschaftliche Auswirkungen haben, diese gilt es aber abzufangen, was ja wiederum Aufgabe einiger Weniger oder Einzelner bleiben wird. Mit jenen Spielern, welche wirtschaftliche Vereinbarungen haben, muss man sich einigen und hoffentlich zeigt sich bei allen der „Sportsmann“, nämlich Fairness und Verständnis gegenüber dem Verein, wo er sein liebstes Hobby ausübt. Aber da ich ja fast 25 Jahre aktiv dabei bin, bin ich ja auch Realist – es wird sicherlich zu Problemen kommen."

ligaportal.at: Welche Maßnahmen wünschen Sie sich, um die Vereine während bzw. nach dieser schweren Zeit zu unterstützen?

Franz Kurzweil: "Es sollte eine gestaffelte außerordentliche Förderung seitens Land / NÖFV und jeweiliger Gemeinde geben, je nachdem wo der Verein spielt. Von der 2. Klasse bis nach oben, dies wird sicherlich notwendig sein. Ob es so kommen wird, kann ich nicht einschätzen. Man muss hier ja auch differenzieren, je höherklassig die Vereine spielen, desto größere wirtschaftliche Probleme entstehen."

Zum Abschluss des Interviews richtet Guntersdorfs Obmann Franz Kurzweil noch einen Appell an die Fußballgemeinde: "Es gilt für uns alle und unseren Familien - Gesund bleiben und in der Familie Energie und täglich Kraft für diese Herausforderung sammeln! Der Fußballsport wird wieder in Gang kommen, dazu ist er ja zu beliebt, um hier von der Bildfläche zu verschwinden. Aber: alle sollten auch die Lehren nach dieser „Nachdenkphase“ im künftigen Handeln und Tun ziehen! Allen Fußball-Beteiligten Gesundheit und gutes Gelingen beim Neustart!"

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten