Asparn startet mit Pflichtsieg in das Frühjahr

Der ASV Asparn ist perfekt in die Rückrunde der 2. Klasse Pulkautal gestartet. Die Elf von Trainer Thomas Pavlis ließ sich auch vom Vortagessieg der Wildendürnbacher nicht unter Druck setzten, gewann in Haugsdorf relativ locker mit 6:0. Dabei sorgten Petr Fiala, Tomas Rezny (2), Jakob Vacha, Lukas Hiller und Lukas Prukl für die Treffer der Gäste, die damit weiterhin im Titelkampf sind.

Die Hausherren aus Haugsdorf wussten natürlich über ihre Außenseiterrolle Bescheid, begannen aber sehr engagiert. "In den ersten zehn Minuten haben wir uns schwer getan", so Asparn-Trainer Thomas Pavlis. Petr Fiala sorgte aber nach 20 Minuten für die verdiente Führung der Gäste. Dass es zur Pause lediglich 1:0 stand, alg auch an Lukas Hiller, der per Elfmeter scheiterte. "Haugsdorf war offensiv harmlos", sah Pavlis sein Team kaum in Gefahr.

Asparn erhöht das Tempo

Nach dem Seitenwechsel machten sich auch die körperlichen Vorteile bemerkbar. "Wir haben unsere Chancen besser genutzt, es war eine gute Mannschaftsleistung", freute sich Pavlis, der in Durchgang zwei gleich fünf Tore bestaunen konnte. Tomas Rezny eröffnete den Torreigen in Minute 63, Lukas Prukl, erneut Rezny und Lukas Hiller sorgten für eine klare 5:0-Führung, ehe Jakob Vacha in der Schlussminute für den 6:0-Endstand sorgte. "Ihn habe ich erst kurz davor eingewechselt. Alle Tore waren sehr schön herausgespielt."

Negativer Höhepunkt war die rote Karte von Philip Weber, der wegen einer Tätlichkeit vom Feld musste. "Die überharte Gangart der Haugsdorfer hat mich ohnehin gestört", so Pavlis.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten