Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spiel zweier ersatzgeschwächter Teams - Guntersdorf macht gegen Sigmundsherberg das halbe Dutzend voll

SC Guntersdorf
Sigmundsherberg

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Guntersdorf und ESV Sigmundsherberg freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Guntersdorf mit 12:3 das bessere Ende für sich, die Heimelf wollte das Spiel unbedingt gewinnen, um die kleine Chance auf den Titel am Leben zu erhalten.

Thomas Richter mit raschem Doppelpack

Die Heimelf übernimmt vor 80 Zuschauern von Beginn weg das Kommando und hat das Geschehen im Griff. Sigmundsherberg hat mit einigen Ausfällen zu kämpfen, die Gäste halten mit großem Einsatz dagegen und lauern auf Möglichkeiten bei Konter.

Das tonangebende Team ist aber Guntersdorf, die Hausherren gehen auch rasch in Führung. Thomas Richter lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 11 zum 1:0. Guntersdorf hat danach das Spiel im Griff und erhöht Mitte der Halbzeit den Vorsprung, in der 26. Minute findet der gegnerische Tormann erneut in Thomas Richter seinen Meister, der wieder komplett genesene Mittelfeldakteur stellt gekonnt auf 2:0. 

Sigmundsherberg kommt in der Folge nach schnellen Gegenstößen auch zu ersten Gelegenheiten, auf der anderen Seite findet Guntersdorf aber immer wieder gute Chancen vor und taucht mehrmals alleine vor dem Gästekeeper auf. In der Schlussphase der ersten Hälfte klingelt es noch einmal im Kasten der Gäste, nach einem Freistoß trifft Tomislav Batarilo in der 43. Minute zum 3:0 Pausenstand. 

Heimelf erhöht Torkonto

Im zweiten Durchgang ändert sich nur wenig am Charakter des Matches, die Gastgeber bestimmen das Spiel, die Gäste versuchen dagegenzuhalten. In der Schlussphase schwinden bei Sigmundsherberg ein wenig die Kräfte, Guntersdorf hat das Visier wieder besser eingestellt und erhöht noch das Torkonto. Faton Mehmedi (72.), Georg Kurzweil (74.) und Thomas Richter in der 80. Minute mit seinem dritten Treffer stellen auf 6:0. Die Gäste beenden das Match zu zehnt, in der 88. Minute sieht Fabian Schmidl die gelb-rote Karte und ist daraus resultierend im nächsten Spiel gesperrt. Guntersdorf gewinnt die Partie sicher und bleibt zumindest noch an der Tabellenspitze dran. 

Stimme zum Spiel:

Franz Kurzweil (Obmann Guntersdorf): "Es war von Beginn weg eine einseitige Angelegenheit, Sigmundsherberg hielt körperlich dagegen und kam zu der einen oder anderen Konterchance. Beide Teams hatten mit Verletzungen zu kämpfen, wir hatten Chancen auf einen noch deutlicheren Sieg und konnten den Ball sicher sechs bis achtmal alleine vor dem Tor nicht im Gehäuse unterbringen. Die Luft ist bei uns schon etwas draußen, realistisch gesehen wird Nappersdorf sich den Titel nicht mehr nehmen lassen. Jetzt schauen wir einmal, ob es eine Relegation geben wird."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung