Serie ungeschlagener Spiele fortgesetzt - Pulkau setzt sich auch gegen Ravelsbach durch

SV Pulkau
SV Ravelsbach

SV Pulkau empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenachten SV Ravelsbach und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, um weiter ungeschlagen zu beleben und in der sehr knapp beieinander liegenden Spitze der Liga dabei zu sein. Ravelsbach musste dagegen mehrere Niederlagen in Folge hinnehmen und hoffte nun auf Punktezuwachs. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Pulkau im Frühjahr mit 4:1 für sich.


 

 

Heimelf gleicht frühen Rückstand aus

Ravelsbach erweist sich in der Anfangsphase des Matches vor 75 Zuschauern als ebenbürtiger Gegner, die Gäste halten gut dagegen und setzen auch nach vorne Akzente. Rasch geht man auch in Front, nach Angriff über rechts und Stanglpass leisten sich die Hausherren einen Deckungsfehler und Peter Zosak schiebt in Minute 13 zum 0:1 ein.

Pulkau braucht nach dem Rückstand eine Weile, die Heimelf wird im Laufe des Matches aber immer besser und gleicht noch in Durchgang 1 aus. Nach weitem Pass von Gerhard Schön startet Jiri Mica allein auf das Tor zu, beweist in Minute 26 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:1, dem gleichzeitigen Halbzeitstand.

Pulkau gewinnt verdient

Nach dem Seitenwechsel sind die Gastgeber das stärkere Team und haben das Match im Griff, Pulkau dreht auch rasch komplett die Partie. Nach einem Eckball köpfelt Johannes Mayer in Minute 54 völlig freistehend aus fünf Metern zum 2:1 in die Maschen.

Das Heimteam schaltet nach dem Führungstor einen Gang zurück und Ravelsbach kann die Partie wieder offener gestalten. Die Gäste werden im zweiten Durchgang aber nur mehr selten gefährlich und kassieren in der Schlussphase den dritten Treffer. In Minute 81 und nach einem Lochpass deutet Jiri Mica zunächst einen Schuss an und verwertet dann überlegt zum 3:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Robert Hahn (Obmann SV Pulkau): "Wir tun uns gegen Ravelsbach immer schwer, sie haben auch gut dagegengehalten und waren in der ersten Halbzeit ebenbürtig. Nach dem 0:1 bekamen wir das Spiel mit Fortdauer besser in den Griff und haben das Match in Hälfte 2 bis zum 2:1 dominiert. Aufgrund des zweiten Abschnittes war der Sieg auch verdient."

Die Besten bei Pulkau: Martin Tkadlec (MF), Gerhard Schön (ST).

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten