Erster Saisonsieg - Grabern schlägt Pleißing trotz langer Unterzahl

SU Grabern
USV Pleißing/W.

Am Freitag traf in der 10. Runde der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal der Tabellenzwölfte SU Grabern vor heimischem Publikum auf den Tabellendreizehnten USV Pleißing/W.. Grabern holte in Runde 9 mit dem 1:1 gegen Ravelsbach den ersten Punkt in der laufenden Meisterschaft und wollte nun daheim möglichst nachlegen. Pleißing verlor vergangene Woche 1:3 gegen Pulkau und wartete schon mehrere Runden auf einen Punktezuwachs. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Grabern im April mit 5:0 das bessere Ende für sich.


 

Heimelf mit Chancenplus - Graben kurz vor der Pause aber ein Mann weniger

Grabern findet vor 90 Fans schon nach fünf Minuten die erste sehr gute Möglichkeit vor, die Heimelf ist in der ersten Halbzeit das gefährlichere Team, münzt dies aber nicht in einen Torerfolg um. Pleißing hält mit viel Kampfkraft dagegen und so lange das torlose Remis.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit wird es turbulent, zunächst finden die Hausherren eine Doppelchance vor, der erste Abschluss wird vom Gästekeeper pariert und der Nachschuss von einem Verteidiger von der Linie gekratzt. Kurz darauf ist Grabern aber nur mehr zu zehnt, in der 42. Minute sieht Emil Kisser die Ampelkarte und muss vorzeitig den Platz verlassen

Treffer in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel agiert Grabern trotz Unterzahl stark, die Heimelf kreiert immer wieder Möglichkeiten auf die Führung. Pleißing versucht auf der anderen Seite die numerische Überlegenheit auszunützen, die Gäste deuten mit Weitschüssen Gefahr an und treffen einmal Aluminium.

Das gefährlichere Team bleibt aber Grabern, zu Beginn der Schlussphase gehen die Hausherren in Front. Nach einer Cornerflanke und Gestocher im Strafraum ist Norbert Bauer in Minute 72 zur Stelle und verwertet zum 1:0. Pleißing kann nach dem Gegentor der Partie keine Wende mehr geben, die Heimelf findet anderseits Gelegenheiten auf die Entscheidung vor, verabsäumt es aber, einen zweiten Treffer nachzulegen. Am Ende setzt sich Grabern durch und feiert den ersten Saisonsieg. 

Stimme zum Spiel:

Ernst Semmelmeyer (Sektionsleiter Grabern): "Wir hatten schon nach fünf Minuten die erste 100%ige Chance, kurz vor der Pause kamen wir zu einer Doppelchance und danach war der Ausschluss. In der Pause haben wir auf eine 3er-Abwehrkette umgestellt und kamen immer wieder r zu guten Chancen, wir hätten schon früher das zweite Tor erzielen können. Der Sieg war sicher verdient."

Die Besten bei Grabern: Dominik Schwabl (ST), Michal Meznik (ZM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten