Burgschleinitz im Konter gefährlich - Eintracht Pulkautal feiert noch verdienten Auswärtssieg

Burgschleinitz
Eintr. Pulkautal

In der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal stand die 11. Runde auf dem Programm, Burgschleinitz hatte dabei am Samstag SV Eintracht Pulkautal zu Gast. Burgschleinitz wartete schon lange auf den zweiten vollen Erfolg in der laufenden Saison und wollte nun zu Hause zumindest wieder punkten. Eintracht Pulkautal spielte nach mehreren Siegen letzte Woche gegen Hadres 1:1, mit einem vollen Erfolg würde man ganz vorne dranbleiben.


 

Heimelf mit Chancen zur Führung - Gäste treffen vor der Pause

In den ersten 30 Minuten entwickelt sich vor 70 Zuschauern ein relativ offenes Match, Burgschleinitz steht in der Defensive sehr kompakt und lässt hinten fast nichts zu. Die Heimelf forciert Konterangriffe und wird dabei zweimal gefährlich, bringt den Ball aber nicht im Tor unter.

Für die Gäste verläuft die erste halbe Stunde schwierig, Eintracht Pulkautal findet lange keine Lücke in der Abwehr des Gegners. In der Schlussphase des Durchganges geht das Auswärtsteam doch noch in Front, der stark agierende Peter Kruty tanzt auf der Seite zwei Gegner aus und flankt genau auf den Kopf von Matthias Bauer, von dem das Leder in der 37. Minute zum 0:1 im Gehäuse landet.

Blitzstart als Vorentscheidung

Nach dem Führungstor spielt das Gästeteam befreit auf, verabsäumt es aber noch in Hälfte 1 nachzulegen. Zu Beginn des zweiten Durchganges erhöht man aber das Torkonto, nach einem Corner sorgt Matthias Raab per Kopf für das 0:2 (52.). Eintracht Pulkautal hat jetzt alles im Griff, kreiert zwei gute Chancen und macht in der Schlussphase den Sack zu.

Nach einer Aktion über die rechte Seite und Pass in den 16er steigt Peter Kruty über das Leder, Moritz Sulzberger bleibt völlig freistehend vor dem Kasten eiskalt und trifft in der 77. Minute zum 0:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Manfred Stiedl (Trainer Eintracht Pulkautal): "Die ersten 30 Minuten waren zäh, der Gegner ist sehr gut gestanden und wurde durch Konter immer wieder gefährlich. Nach dem 1:0 haben wir besser gespielt und kombiniert, verabsäumten es aber, das zweite Tor zu machen. Kurz nach Wiederbeginn legten wir nach, am Ende setzten wir uns sicher durch."

Die Besten bei Eintracht Pulkautal: Peter Kruty (ST); Florian Eser (RM), Johann Klutz (LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten