Erster Auswärtssieg - Hadres setzt sich sicher gegen Grabern durch

SU Grabern
UFC Hadres/M.

Am Freitag traf SU Grabern in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal auf UFC Hadres/M.. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und möglichst aus der Fremde das erste Mal in der laufenden Meisterschaft drei Punkte mitnehmen. Grabern musste sich Guntersdorf in der letzten Runde klar geschlagen geben und hatte mit Ausfällen zu kämpfen, dennoch hoffte man auf einen Punktezuwachs. Letzte Saison gewann Hadres beide direkten Duelle mit 5:1.


 

Jörg Kornherr mit Doppelpack in Hälfte 1

Vor 90 Fans versuchen die Gäste durch frühes Pressing dem Gegner die Schneid abzukaufen, dies gelingt gut und Hadres geht nach wenigen Augenblicken in Front. Nach einem Ballgewinn setzt sich Radek Bartl auf der Seite gut durch und spielt einen Stanglpass, Jörg Kornherr ist zur Stelle und verwertet in Minute 5 zum 0:1.

Nach dem frühen Tor lässt das Gästeteam hinten wenig zu, Grabern ist zwar bemüht, deutet aber nur bei zwei Aktionen wirkliche Gefahr an. Das Spiel ist auch aufgrund des starken Windes nicht auf dem höchsten Niveau, beide Teams kämpfen und Hadres legt vor der Pause nach. Nach Balleroberung misslingt der Abschluss von Marc Wollner, Jörg Kornherr setzt nach und bringt in Minute 38 das Spielgerät zum 0:2 Halbzeitstand im Kasten unter.

Entscheidung mit drittem Tor

Nach dem Seitenwechsel spielen die Gäste mit dem Wind, Hadres hat zunehmend alles unter Kontrolle, steht kompakt und lässt hinten weiter nicht viel zu. Grabern versucht alles, bleibt an diesem Abend aber ohne Torerfolg.

Mitte des Durchganges sorgt das Auswärtsteam für die Entscheidung, nach einem weiten Ball startet Radek Bartl in der 63. Minute allein auf den gegnerischen Schlussmann zu und befördert den Ball zum 0:3 in die Maschen. Die Gäste kontrollieren das Geschehen bis zum Schluss und feiern einen insgesamt sicher verdienten Auswärtssieg.

Stimme zum Spiel:

Werner Neubauer (Obmann Hadres): "Grabern hatte viele Ausfälle und wurde nur ein, zweimal gefährlich. Wir haben fast keine Torchancen zugelassen und gingen rasch in Front. Das Spiel war nicht auf hohem Niveau, der Sieg war am Ende ungefährdet und auch in der Höhe verdient."

Der Beste bei Hadres: Jörg Kornherr (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten