2. Klasse Steinfeld

40 Punkte-Marke als Saisonziel für Piesting

Nachdem SC Piesting die letzte Meisterschaft mit neun Punkten an der letzten Stelle der 2. Klasse Steinfeld abschloss, übernahm Christian Meitz den Trainerposten und der Verein steckte sich für die aktuelle Saison höhere Ziele. Die Mannschaft befindet sich nach dem Herbst im Plansoll, 20 Punkte waren in der Hinrunde anvisiert worden und Piesting sammelte bei einem Match weniger 17 Zähler. Zwei Spieler stehen im Frühjahr neu im Kader des Tabellensiebenten, die Rückrunde gilt auch als Vorbereitung für die kommende Saison, bei der man weiter oben angreifen will.

Mittelfeldakteur und Stürmer verstärken Kader

Zwei Spieler stehen im Frühjahr neu im Kader von Piesting, Patrick Kampichler spielte zuletzt in Katzelsdorf und ist für die Sturmreihen gedacht, Mazllem Feka war zuletzt bei den Wr. Neustadt Amateuren aktiv und ist Mittefeldspieler. Am 23. Jänner ging beim Tabellensiebenten die Vorbereitung auf das Frühjahr los, bei den bisherigen Tests gegen burgenländische Vereine wurde das erste Spiel gegen Loipersbach 3:2 gewonnen, vergangenes Wochenende verlor man gegen Zillingtal 1:3.

Piestings Trainer Christian Meitz wirft noch einmal einen Blick zurück auf die die erste Saisonhälfte: "Ich habe die Mannschaft übernommen, als sie die Saison an der letzten Stelle beendet hatte. Wir haben uns im Herbst 20 Punkte als Ziel gesetzt gehabt, ohne das Nachtragsspiel haben wir 17 Zähler geschafft und könnten bei einem Sieg gegen Weikersdorf bis auf Platz 3 vordringen. Die Hinrunde war durchaus zufriedenstellend, wir haben aber vor allem zu Hause Punkte liegen gelassen. Gegen HW und Zillingdorf kassierten wir unnötige Heimniederlagen, wir könnten vier bis sechs Punkte mehr am Konto haben."

"Nächste Saison haben wir höhere Ziele"

In der Vorbereitung will man in Piesting noch die Athletik der Mannschaft verbessern um eine dementsprechende Spielweise aufziehen zu können, der frühere Frühjahresbeginn durch das Nachtragspiel stört Christian Meitz nicht: "Es ist nicht so tragisch, beide Teams spielen ja nicht mehr um den Titel, da Bad Erlach so weit vorne ist. Außerdem ist es den Spielern lieber, wenn die Saison früher losgeht und die Vorbereitung auch einmal zu Ende ist. Das Frühjahr ist für uns eine Vorbereitung auf die nächste Saison, da haben wir höhere Ziel und wollen dann vorne mitspielen."

Trotzdem hat man in Piesting auch für die Rückrunde ein Ziel vor Augen: "Wir haben uns die 40-Punkte Marke als Ziel gesetzt, durch gute Leistungen ergibt sich die Platzierung von selbst und wir wollen noch einen Top 5- Platz erreichen", so Piestings Coach.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten