Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Steinfeld

100jähriges Jubiläum im Sommer - Wöllersdorf verbessert sportliche Bilanz im Herbst deutlich

Nach mehreren Jahren in den unteren Gefilden der Liga zeigte die sportliche Kurve bei ATSV Wöllersdorf schon im letzten Frühjahr nach oben, nach Platz 12 im Vorjahr etablierte sich der Verein im Herbst im Mittelfeld der 2. Klasse Steinfeld und überwintert als Siebenter. "Wenn man die letzten Jahre betrachtet, ist die sportliche Bilanz in der Hinrunde ordentlich ausgefallen. Wir sind von hinten weg, hätten sogar noch besser liegen können. Das einzig negative waren die beiden Partien gegen Zillingdorf und Piesting, nach zwei schlechten Leistungen kassierten wir 17 Tore in diesen Matches. Mit dem Sieg gegen HW hat sich die Mannschaft zum Abschluss des Herbstes rehabilitiert, der Sieg hätte aufgrund der Chancen auch deutlich höher ausfallen können. Insgesamt sind wir zufrieden mit dem siebenten Platz", erklärt Wöllersdorfs Obmann Peter Schwarz.

"Ein Platz unter den Top 5 wäre das i-Tüpfelchen"

"Im Hinblick auf das 100jährige Jubiläum des Vereins im Sommer, bei der wir von 21. bis 23. Juni feiern und ein Match gegen die Rapid Legenden veranstalten werden, wäre es ein Traum, wenn wir im Frühjahr noch ein, zwei Plätze gutmachen könnten und die Top 5 schaffen würden. Ich glaube daran, dass die Mannschaft es draufhat, es wäre für die Moral von allen sehr gut. Im Herbst hat man schon gesehen, dass das Team immer bis zuletzt gekämpft hat und wir haben Spiele dadurch spät gewonnen, auch das zeigt die positive Entwicklung", so der Obmann des Tabellensiebenten weiter.

Mittelfeld- und Defensivspieler könnten kommen

Am 1. Februar startet Wöllersdorf in die Vorbereitung und den Spielern wird davor ein paar Wochen Pause gegönnt, der erste Test wird am 10. Februar absolviert. "Wir können uns im Defensivbereich steigern, es darf nicht passieren, dass wir in zwei Spielen 17 Gegentore kassieren. Auch in der Offensive wollen wir noch effektiver werden, ein Problem im Herbst war sicher, dass wir nur gegen HW und Pottendorf komplett antreten konnten", erklärt Peter Schwarz die Verbesserungsmöglichkeiten für das Frühjahr.

Laut Wöllersdorfs Obmann schaut es sehr gut aus, dass für die Defensive und das Mittelfeld noch ein Spieler dazukommt. Der Kader wird zum jetzigen Stand gehalten werden können, nur Ilir Maliqi, der für ein Jahr ausgeliehen wurde und in der Reserve zum Einsatz am, wird den Verein im Winter wieder verlassen.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung