Piesting baut weiter auf eigene junge Spieler - Bernd Brandstätter neuer Coach

Die Mannschaft von SC Piesting reihte sich in der vergangenen Saison über weite Strecken knapp hinter den Top 5 der 2. Klasse Steinfeld ein. Mit 45 Punkten belegte der Verein in der Endabrechnung Rang 6 in der Liga. Für die bevorstehende Saison wurde mit Bernd Brandstätter ein Spielertrainer geholt, er erklärt das Zustandekommen der Zusammenarbeit: "Günter Wöhrer kenne ich schon, seitdem ich 10 Jahr alt war, wir haben in den Jugendauswahlen miteinander gespielt. Er musste nun aus beruflichen Gründen kürzertreten, er und Piestings sportlicher Leiter Bernd Stoiber habe mit mir Kontakt aufgenommen. Ich habe mich dann mit der Mannschaft beschäftigt und es hat sich richtig gut angefühlt, Piesting spielt mit jungen Spielern und hat keine Legionäre. Es wurde dann ein gewisses Ziel definiert, die Verhandlungen haben sich rasch erledigt und wir haben gesehen, dass wir in dieselbe Kerbe schlagen."

Drei junge Spieler dazu geholt

Am Montag vor zwei Wochen startete Piesting in die Vorbereitung, laut dem neuen Coach hat bisher alles gut funktioniert und die Mannschaft ist bis in die Haarspitzen motiviert. Im ersten Test gegen Krumbach verlor man zwar 2:3, Piesting bot dabei aber schon eine gute Leistung. Letzten Dienstag setzte man sich gegen den Aufsteiger in die Gebietsliga Süd/Südost, Felixdorf, 2:1 durch. "Dabei hat mein Team noch besser agiert und verteidigt, in der zweiten Halbzeit wurden dann von drei sehr guten Torchancen zwei genützt", so Brandstätter. Vier Tests gegen Teams aus der 2. Klasse sind nun noch geplant.

"Die Sommervorbereitung ist kurz, dabei kann man nur Feinheiten verbessern und an einzelnen Bereichen arbeiten. Es ist nicht möglich, alles komplett umzuwerfen, es können nur kleine Schritte vollzogen werden", ergänzt der Neo-Coach des letztjährigen Sechsten. Der Kader blieb auch fast unverändert, als Abgang wurde Christoph Wallner bekanntgegeben. Er wechselte innerhalb der Liga zu Club 83. Zum Kader sind dagegen drei junge Spieler gestoßen, die in Felixdorf zumeist in der U23 eingesetzt wurden, sie wollen nun in Piesting fußfassen.

"Wir bauen auf die Jungen"

"Im Verein ist es super, dass gute, junge Spieler dabei sind. Wir bauen weiter auf diese, als Trainer taugt es mir, mit jungen Akteuren zu arbeiten, die mit großem Eifer dabei sind. Voriges Jahr wurde der Verein Sechster, wir wollen uns nun stetig verbessern und die Mannschaft kann sicher wieder die Top 5 erreichen. Man wird sehen, wofür es reicht, alles was besser ist als ein fünfter Platz nehmen wir gerne an", erklärt Bernd Brandstätter abschließend.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten