Guter Start und mäßiges Finish im Herbst - Zillingdorf mit einem Zugang für die Kampfmannschaft

In der abgelaufenen Hinrunde fand SV Zillingdorf sehr gut aus den Startlöchern und feierte sechs Siege in Serie. Die Mannschaft etablierte sich wie im letzten Jahr in den oberen Gefilden der Liga und lag zwischenzeitlich an der ersten Stelle. Im Finish des Herbstes ging dem Team aber etwas die Luft aus, in den letzten drei Partien holte man nur mehr einen Sieg. Mit 26 Zählern befindet sich Zillingdorf zur Halbzeit der Saison an der zweiten Stelle der 2. Klasse Steinfeld und damit in Lauerstellung. "Eigentlich sind wir mit den letzten Monaten zufrieden, wir hatten einen super Start und konnten dabei auch in Oed gewinnen. Zum Schluss hat unsere Mannschaft aber etwas nachgelassen und wir verloren daheim gegen Theresienfeld und Admira Wr. Neustadt", lautet eine erste Heimbilanz des stellvertretenden sportlichen Leiters Harald Ipsits.

Sieg im ersten Test

"Am Schluss der Hinrunde war unser Team nicht mehr so konzentriert wie am Anfang. Insgesamt sind wir aber mit den 26 Punkten und der Platzierung sicher zufrieden", ergänzt Ipsits. Steigerungspotential sieht er in der Konstanz, man will im Frühjahr nicht nur einen guten Start hinlegen, sondern auch durchgehend ansprechende Leistungen zeigen.

Seit einer Woche befindet sich die Mannschaft von Zillingdorf in der Vorbereitung auf das kommende Frühjahr, der erste Test am vergangenen Samstag gegen Pottschach wurde auf Kunstrasen in Eggendorf mit 5:2 gewonnen. In den nächsten Wochen wird eine ganz normale Vorbereitung durchgezogen, insgesamt sind noch fünf Tests geplant. Dabei trifft man auf weitere Mannschaften aus der 2. Klasse, Steinbrunn (1. Klasse Nord, Burgenland) und Pfaffstätten (1. Klasse Süd). Im Kader für die Rückrunde bleibt fast alles gleich, als einzige Verstärkung für die Kampfmannschaft wurde Seydi Kurt von Wöllersdorf geholt.

Die 2. Klasse Steinfeld präsentierte sich in der Herbstmeisterschaft sehr ausgeglichen und im Rennen um den Herbstmeistertitel blieb es bis zum Schluss eng. Harald Ipsits meint auf die Frage nach den Zielen seines Vereins für das Frühjahr: "Wir wollen guten Fußball spielen und so wie jedes andere Team so viele Spiele wie möglich gewinnen, dann werden wir sehen, was dabei herauskommt." Zur Ausgangslage der Liga für das Frühjahr ergänzt er: "Es wird ähnlich spannend bleiben wie im Herbst, Weikersdorf hat sich gut verstärkt und könnte weiter nach vorne kommen. Oed ist jetzt das gejagte Team, wir sind den zweiten Platz noch vom Vorjahr gewohnt."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten