Drei Zugänge im Winter - Pottendorf setzt Trainingsbetrieb derzeit aus

SVg Pottendorf befindet sich auf einem guten Weg, das Team ist im Herbst noch mehr zusammengewachsen, sammelte sehr gute 23 Punkte ein und überwintert auf dem hervorragenden vierten Rang der 2. Klasse Steinfeld. Der Kader wurde im Winter noch punktuell verstärkt, Georg Hauer wurde von Unterwaltersdorf verpflichtet, Goalie Christian Handler war zuletzt bei Trumau und Adam Kishegyi dockte aus Ungarn bei Pottendorf an. "Es gibt keine Abgänge, das war sehr positiv für uns und zeigt die gute Verbindung zwischen Verein und Spielern", ist Obmann Sandro Baumgartner über die Entwicklung bei seinem Verein hocherfreut.

"Der Verband entscheidet, wie es weitergeht"

Die bisherige Vorbereitung verlief laut Baumgartner durchwachsen, es war ein Auf und Ab und der Tabellenvierte der Hinrunde hatte mit einigen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. In einer langen Vorbereitungsphase auf das Frühjahr absolvierte Pottendorf jede Woche eine Testmatch, dabei wurde vom Trainer einiges probiert und man hat gesehen, dass gewisse Dinge gut, andere Bereich aber weniger gute funktionierten.

"Bei den Vorbereitungsmatches hat man wieder gesehen, dass die Spieler es eher wie eine Trainingseinheit sehen, in der Meisterschaft würden sie energischer und konsequenter auftreten. Eigentlich konnten wir insgesamt durchaus positiv ins Frühjahr gehen, am Samstag hätten wir noch unseren letzten Test gegen Au gehabt, doch dieser wurde aufgrund der Entwicklungen abgesagt. Die Mannschaft hätte danach und bis zum Start in die Rückrunde noch zwei Einheiten absolviert, es ist natürlich jetzt bitter, dass nach achte Wochen Vorbereitung niemand weiß, wie es weitergeht", blickt Sandro Baumgartner sorgenvoll in die nahe Zukunft.

Pottendorf hat auf die besonderen Umstände im Bezug auf das Coronavirus reagiert und der Trainingsbetrieb wurde vorerst ausgesetzt. Der Obmann des Tabellenvierten der 2. Klasse Steinfeld ergänzt zur derzeitigen Situation: "Bis 5. April wurden die Spiele jetzt einmal abgesagt, es wird alle Vereine treffen und es gäbe nun mindestens eine Unterbrechung von einem Monat. Wie es weitergeht, wird der Verband entscheiden, die ganze Situation ist schon sehr außergewöhnlich."