Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Chancen zur früheren Entscheidung - Oed/Waldegg gewinnt gegen Theresienfeld

SC Theresienfeld
Oed/Waldegg

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzehnte SC Theresienfeld in der 11. Runde der 2. Klasse Steinfeld auf den Tabellenvierten WSV Oed/Waldegg. Theresienfeld setzte sich letzte Woche gegen Lanzenkirchen durch und feierte damit den dritten Saisonsieg, Oed/Waldegg gewann sicher gegen HW Wr. Neustadt und blieb an der Spitzengruppe dran. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:2 zugunsten von Oed/Waldegg.


Heimscher Keeper hält Elfmeter - Oed führt verdient

Die Gäste starten sehr gut in die Begegnung und bekommen bereits in Minute 4 einen Strafstoß zugesprochen, der heimische Keeper kann den Penalty aber parieren. Oed lässt sich davon aber nicht beirren, agiert in den Zweikämpfen aggressiv und hat mehr Spielanteile. Theresienfeld versucht vor 80 Fans dagegenzuhalten, lange Zeit steht es 0:0, ehe die Gäste noch vor der Pause zweimal scoren.

In Minute 35 und nach einem Eckball trifft David Kirchberger zum 0:1, nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen bewahrt Domenic Dobner in der 43. Minute kühlen Kopf und netzt zum 0:2 Halbzeitstand ein.

Rettungseinsatz nach Zusammenstoß

Kurz nach der Pause schöpft die Heimmannschaft neue Hoffnung und verkürzt den Rückstand, in Minute 50 verwertet Emre Özmen einen Freistoß sehenswert zum 1:2 in die Maschen. Wenige Angriffe später stellt Oed aber den alten Abstand wieder her, nach einem Corner-Trick trifft Baran Tiskaya in Minute 57 zum 1:3.

In Minute 68 kommt es nach einem Zusammenstoß zweier Spieler zu einem Rettungseinsatz, beide Akteure müssen mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Nach der Unterbrechung verliert das Gästeteam den spielerischen Faden, lässt hinten aber nicht allzu viel zu. Theresienfeld erarbeitet sich noch Möglichkeiten und sorgt knapp vor Schluss für Spannung, Muhammed Erdogdu erzielt das 2:3. Die Heimelf wirft noch einmal alles nach vorne, Oed bringt den Vorsprung aber über die Zeit und setzt sich verdient durch. 

Stimme zum Spiel:

Walter Lichtenwörther (Trainer Oed/Waldegg): "Wir hatten uns vor dem Spiel vorgenommen, aggressiv ind die Zweikämpfe zu gehen und nah am Mann zu sein, dies ist uns sehr gut gelingen. Bis zur Pause führten wir 2:0 und kamen im Laufe des Spiels zu guten Möglichkeiten, um das Match früher zu entscheiden. Nach der Unterbrechung verloren wir den Faden, gerieten aber nicht mehr wirklich in Gefahr."

Die Besten bei Oed/Waldegg: Robert Roffeis, Domenic Dobner, Hasan Tunc.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung