Spielberichte

Klare Angelegenheit - Zillingdorf feiert Kantersieg gegen Admira Wr. Neustadt

Admira Wr. N.
SV Zillingdorf

In der 2. Klasse Steinfeld empfing der Tabellenvierzehnte SV Admira Wr. Neustadt in der 15. Runde den Tabellenzweiten SV Zillingdorf. Admira Wr. Neustadt musste sich zum Auftakt der Rückrunde im Derby gegen Club 83 1:4 geschlagen geben, Zillingdorf feierte gegen Oed/Waldegg einen 3:0 Erfolg. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Zillingdorf keine Probleme und gewann deutlich mit 14:0.


Heimelf verteidigt lange gut

Vor 120 Fans steht Admira Wr. Neustadt von der ersten Minute an sehr defensiv, versucht die Räume hinten dicht zu machen und nichts zuzulassen. Die Hausherren agieren zunächst sehr geschickt und halten die Null, auf der anderen Seite ist Zillingdorf klar feldüberlegen, kann daraus aber kein Kapital schlagen.

Bis zur Schlussphase des ersten Abschnittes steht es 0:0, knapp vor der Pause gelingt den Gästen aber ein Doppelschlag. Zillingdorf wird ein Strafstoß zugesprochen, Cristian-Florin Tica befördert in der 42. Minute den Ball vom Elfmeterpunkt über die Linie und stellt auf 0:1. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, nach schönem Spielzug netzt Stefan Ruffini in der 44. Minute zum 0:2 Halbzeitstand ein.

Zillingdorf trifft noch sechsmal

In der zweiten Halbzeit schwächt sich die Admira selbst, in der 56. Minute sieht Jan Pichelhofer zum zweiten Mal die gelbe Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Zillingdorf ist klar überlegen und spielt nur noch auf ein Tor, die Gäste erarbeiten sich einige Chancen und bauen den Vorsprung kontinuierlich aus. 

Cristian-Florin Tica erhöht mit einem Schuss vom 16er das Torkonto, Erdogan Tekin trifft zweimal per Weitschuss. Stefan Ruffini schnürt mit zwei weiteren Toren einen Triplepack und Brian Dascalu ist in der 88. Minute wieder per Elfmeter erfolgreich. Zillingdorf ist nie in Gefahr, der Tabellenzweite feiert am Ende einen klaren 8:0 Sieg.

Stimme zum Spiel:

Harald Ipsits (Stellvertretender sportlicher Leiter Zillingdorf): "Admira ist sehr defensiv gestanden und hat lange gut verteidigt, wir haben zunächst nicht die richtigen Mittel gefunden. Nach dem ersten Tor war alles klar, der Gegner schwächte sich nach der Pause selbst und wir legten nach. Wir haben 90 Minuten auf ein Tor gespielt und der Sieg war nie in Gefahr."

Die Besten bei Zillingdorf: Cristian-Florin Tica (RM), Christoph Feichtinger (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten