Spielberichte

Torreiches Match - Winzendorf feiert verdienten Heimsieg gegen HW Wr. Neustadt

SV Winzendorf
ESV Wr. Neustadt

Am Sonntag traf SV Winzendorf in der 2. Klasse Steinfeld auf ESV HW Wr. Neustadt. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, nachdem man letzte Woche gegen Zillingdorf mit 0:3 verlor. Winzendorf kassierte zuletzt zwei Niederlagen in Serie und wollte sich dafür rehabilitieren. Im September setzte sich Winzendorf im direkten Duell noch 3:1 durch.


Gäste mit Blitzstart - Winzendorf dreht Partie

Die Gäste feiern im Spiel vor 60 Fans einen Einstand nach Maß, in der 2. Minute und nach einem Freistoß zur zweiten Stange köpfelt Christoph Lauer zum 0:1 ein. Winzendorf zeigt sich vom Gegentor aber nur kurz geschockt, nimmt das Heft in die Hand und kreiert mehrere gute Möglichkeiten. Die Heimelf gleicht auch rasch aus, Florian Breimaier bewahrt in der 8. Minute kühlen Kopf und verwandelt einen Elfmeter zum 1:1.

Winzendorf kontrolliert nach dem ersten Tor das Spielgeschehen und ist das gefährliche Team, die Gastgeber drehen die Partie bis zur Pause komplett. In Minute 22 schließt Patrick Pilz einen schönen Angriff zum 2:1 ab, in Minute 31 erhöht Sebastian Reiner per direktem Standard auf 3:1 und fixiert damit den Pausenstand.

Entscheidung kurz nach der Pause

Im zweiten Abschnitt kommt das Heimteam besser aus den Startlöchern, erarbeitet sich zwei Möglichkeiten und nützt die zweite zur Vorentscheidung, Sebastian Reiner stellt in der 51. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 4:1. HW gibt aber noch nicht auf und verkürzt Mitte des Durchganges den Rückstand,  Manuel Tichy versenkt das runde Leder nach einem Freistoß im Eckigen - neuer Spielstand nach 57 Minuten: 4:2.

Die Gäste machen nun weiter auf und versuchen den Anschlusstreffer zu erzielen, Winzendorf findet dadurch mehr Räume vor und legt nach. Daniel Greiner stellt mit zwei Toren innerhalb von wenigen Angriffen auf 6:2 (68., 70.). Kurz vor dem Ende kann das Gästeteam noch für Ergebniskosmetik sorgen, nach 82 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Christoph Lauer trifft zum 6:3 Endstand.

Stimme zu Spiel:

Gerald Haas (Trainer Winzendorf): "Wir lagen nach zwei Minuten zurück, waren danach aber spielbestimmend, kamen zu zwei, drei Chancen und drehten das Match bis zur Pause. Nach dem 4:2 machte HW hinten mehr auf und wir legten nach, wir waren insgesamt auch in der ersten Hälfte stärker und der Sieg war verdient."

Die Besten bei Winzendorf: Sebastian Reiner (10er), Daniel Greiner (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten