Klarer Heimsieg - Pottendorf lässt Lanzenkirchen keine Chance

SVg. Pottendorf
Lanzenkirchen

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzehnte SVg. Pottendorf in der 3. Runde der 2. Klasse Steinfeld auf den Tabellendreizehnten SC Lanzenkirchen. Pottendorf verlor zum Auftakt der Meisterschaft nach Pausenführung gegen Oed/Waldegg noch 3:6 und wollte nun unbedingt den ersten Dreier einfahren. Lanzenkirchen kassierte in den ersten beiden Saisonspielen hohe Niederlagen und blieb dabei ohne Torerfolg. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im Juni endete mit 5:2 zugunsten von Pottendorf.


Gäste halten fast halbe Stunde Remis - Blakaj Argezon mit lupenreinem Hattrick

Vor 70 Fans plätschert das Match in der Anfangsphase dahin, beide Teams setzen nach vorne nur wenige Akzente. Lanzenkirchen versucht nach den beiden hohen Niederlagen hinten kompakt zu stehen und hälft fast eine halbe Stunde das Remis. Pottendorf ist überlegen und beginnt schließlich zu kombinieren, die Hausherren erarbeiten sich in der Folge Chancen und vor der Pause eigenen beruhigenden Vorsprung.

Blakaj Argezon hat sein Visier in der Schlussphase der ersten Halbzeit sehr gut eingestellt und erzielt innerhalb einer Viertelstunde einen lupenreinen Hattrick (29., 34., 43.), beim dritten Treffer sorgt er bei einem Elfmeter im Nachschuss für den 3:0 Pausenstand.

Hausherren legen nach

Nach der Pause kontrolliert die Heimelf weiter das Geschehen und kreiert immer wieder Möglichkeiten auf ein Tor. Die Gäste stehen wieder tief und versuchen dagegenzuhalten, geraten aber sukzessive deutlicher in Rückstand. Daniel Sulic per verwandelten Strafstoß (48.) und Fatih Taskin in Minute 52 durch einen Freistoß stellen rasch auf 5:0.

Pottendorf ist das überlegene Team, legt weiter nach und feiert am Ende einen klaren Heimsieg. Kustrin Fetahaj trifft in Minute 66 zum 6:0, im Anschluss daran setzt sich Blakaj Argezon durch und kann sich in Minute 70 als Torschütze zum 7:0 feiern lassen. Die Heimelf vergibt noch einen dritten Strafstoß, am Ende gelingt Pottendorf der erste Sieg. 

Stimme zum Spiel:

Sandro Baumgartner (Obmann Pottendorf). "Lanzenkirchen ist in derselben Situation wie wir vor ein paar Jahren, der Gegner wurde in 90 Minuten nicht gefährlich. Wir haben zunächst auch nicht viel fürs Spiel getan, fingen dann an zu kombinieren und feierten am Ende einen klaren Sieg. Es ist gegen einen tieft stehenden Gegner, gegen den man das Spiel machen muss, nie leicht, die Mannschaft hat die Pflicht erfüllt."

Die Besten bei Pottendorf: Blakaj Argezon (ST), Daniel Sulic (HS), Ömer Papak (TW).